520 Millionen neue Shopper für den Einzelhandel.

von Andre Schreiber am 10.Oktober 2017 in News

Die Zahlungsplattform Adyen und Alipay kooperieren. Künftig können somit Händler auf der ganzen Welt ihren chinesischen Kunden das bargeldlose Bezahlen über Alipay ermöglichen.

Durch diese Partnerschaft öffnet Adyen den mehr als 520 Millionen Nutzern von Alipay die Möglichkeit, weltweit am Point of Sale mit ihrem Mobiltelefon zu zahlen. Zu den Kunden von Adyens zählen unter anderem Mango, Crocs, Superdry, O’Neill und L’Oreal. Das gaben die beiden Unternehmen heute der Presse bekannt.

In China hat sich Alipay über die letzten Jahre rasend verbreitet und ersetzt dort vielerorts inzwischen das Bargeld. Die Adyen-Alipay-Lösung ist vollständig in die aktuelle In-Store-Lösung von Adyen integriert – so müssen keine zusätzlichen Terminals oder Geräte installiert werden. Die Aktivierung der Zahlmethode erfolgt einfach auf Knopfdruck ohne Aufwand für den Händler. Für die Bezahlung mit Alipay im Geschäft wird über die Adyen-Lösung ein Barcode auf dem Bezahl-Terminal erstellt, welchen der Kunde scannt und so die Zahlung von seinem Mobiltelefon auslöst.

Chinesische Kunden werden für Einzelhändler weltweit immer relevanter. Allein in 2016 haben über 2,58 Mio. chinesische Touristen in Deutschland übernachtet. Laut der Deutschen Zentrale für Tourismus bleiben sie dabei im Durchschnitt für 6 Nächte in Deutschland und geben im Laufe der Reise im Schnitt 2.687 € aus, das entspricht total ca. 7 Milliarden Euro.

Passend zu diesem Thema bietet unsere Schwesterpublikation mobilbranche.de im November in Berlin ein Seminar. Lernen Sie dort von China-Experten Sven Spöde, wie Sie chinesische Touristen mit Wechat, Alipay & Co erreichen. Es gibt noch freie Plätze!

– Anzeige –

Erfahren Sie, wie führende E-Commerce-Unternehmen die Conversion-Raten ihrer Briefe und Postkarten in die Höhe treiben und gleichzeitig den Aufwand reduzieren. Diesen Mittwoch verraten wir gemeinsam mit HelloFresh auf dem Internet World Kongress und am Donnerstag auf der NEOCOM, wie dies mit optilyz einfach möglich ist.
Hier erfahren Sie mehr


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.