Alibaba verkauft sogar auf der Damentoilette.

von Andre Schreiber am 05.Februar 2018 in News

Interaktive Spiegel auf der Damentoilette im Einkaufszentrum in China. Inklusive Shopping-Möglichkeit (Foto Alizila)

Die Warteschlange vor den Toiletten kennen die meisten Kunden auch aus Einkaufszentren in Deutschland. Der moderne Handel kann derzeit viel von China lernen. Denn dort verkauft man inzwischen sogar auf der Damentoilette.

Im Shopping-Center in Hangzhou in China hat Tmall, der B2C-Arm des Alibaba-Konzerns, im Wartebereich der Damentoilette interaktive Spiegel installiert. Mittels Augmented Reality können die Kundinnen diverse Kosmetika namhafter Hersteller ausprobieren. 10 Marken sind bereits dabei, darunter bekannte Player wie Lancome oder Elizabeth Arden. Lippenstifte, Eyeliner oder Lidschatten stehen virtuell auf Abruf zum Probieren zur Verfügung. Und können dann auch sofort gekauft werden. Bezahlt wird natürlich mit dem Wallet von Alipay direkt auf dem Smartphone. Tmall plant, diese smarten Toiletten in weiteren Einkaufszentren auszurollen.

Bei Alizila gibt es auch eine Kurzvorstellung als Video.

– Anzeige –

Die eTail Deutschland, die inzwischen im sechsten Jahr in Folge stattfindet, ist und bleibt Treffpunkt der ranghöchsten Führungskräfte der Retail-Branche in Deutschland. Vom 13.–14. März 2018 kommen hier 400 Einzelhändler aus über 280 Unternehmen im Herzen Berlins zusammen. Um die komplette Agenda und das Referentenaufgebot einzusehen, laden Sie die Broschüre hier herunter. Um sich Ihren Platz neben anderen Retail-Führungskräften zu sichern, buchen Sie hier mit dem Code ETGLI18 Ihr vergünstigtes Ticket.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.