Amazon eröffnet in Seattle einen echten Buchladen.

von Florian Treiß am 03.November 2015 in News

Amazon-Books

Treppenwitz der Geschichte: Nachdem in den letzten Jahren viele Buchhändler u.a. wegen des wahnsinnigen Erfolgs von Amazon ihre Geschäfte aufgegeben haben, eröffnet nun ausgerechnet der Online-Handelsgigant einen eigenen Buchladen. Im Universitätsviertel des Amazon-Stammsitzes Seattle öffnet heute der Laden Amazon Books seine Pforten. Auf 550 Quadratmetern Verkaufsfläche gibt es dort ein Sortiment von 5.000 bis 6.000 Büchern. Jedem Buch wird eine Cover-Platzierung im Regal gegönnt, so dass man nicht lange zwischen Rücken an Rücken stehenden Büchern suchen muss. Das Sortiment wird einerseits an Hand der Verkaufstrends auf amazon.com ständig aktualisiert: So gibt es Regale mit den aktuellen Bestsellern aus verschiedenen Kategorien sowie Regale mit besonders gut bewerteten Büchern (4,8 Sterne und mehr). Weiterhin gibt es auch Regale mit persönlichen Buchempfehlungen u.a. von Amazon-Gründer Jeff Bezos höchstpersönlich. Unter jedem präsentierten Buch gibt es – ganz analog – ein kleines Pappkärtchen, dass die aktuelle Bewertung auf amazon.com sowie eine Kurzrezension anzeigt. Aber natürlich gibt es im Laden auch digitale Technik. Kunden können etwa vor Ort die hauseigene Amazon-Hardwarefamilie aus Kindle, Echo, Fire TV und Fire Tablet ausprobieren und kaufen.
buchreport.de, seattletimes.com, engadget.com, amazon.com

– Anzeige –
SoLoMo-BuchDie soziale, lokale und mobile Zukunft des stationären Einzelhandels hat begonnen: – Der Wegweiser in Buchform von Handelsexperte Prof. Gerrit Heinemann und Internet-Pionier Christian Gaiser ist ab sofort in neuer Ausgabe erhältlich – auch als eBook! Jetzt mehr erfahren!


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.