Amazon Fresh in der Halbjahresbilanz, Digitalisierungsstrategie von dm, Techniktrends im Laden der Zukunft.

von Andre Schreiber am 07.November 2017 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Amazon Fresh ist in Deutschland jetzt seit 6 Monaten verfügbar. In Berlin und Hamburg können die Kunden schon ihre Lebensmittel beim Handelsriesen bestellen, in Kürze soll München dazukommen. Zeit für eine erste Bilanz, die Peer Schader vorlegt. In Sachen Service können sich die Mitbewerber noch etwas abgucken, das Sortiment ist riesig, aber unkalkulierbar. Schwachstelle des Angebots ist die Abrechnung.
supermarktblog.com

Smartphones für Mitarbeiter: Das dürfte vielen Lesern als Kern der Berichterstattung über die Digitalisierung der Drogeriekette dm im Gedächtnis geblieben sein. Sybille Wilhelm zeigt in Ihrem Artikel, dass es bei der Kette um sehr viel mehr geht und die Ausstattung mit den Smartphones Teil einer durchaus überlegten Strategie ist.
etailment.de

In-Store-Trends: Eine interessante Zusammenstellung neuester Trends hat Heike Scholz vorgelegt. Dazu richtet sie ihren Blick auch verstärkt nach China und stellt beispielsweise das Startup Bingobox vor, das in seinen kleinen Läden verschiedene Technologien wie Gesichtserkennung und RFID kombiniert.
zukunftdeseinkaufens.de

Einkaufsverhalten der Deutschen hat Ebay untersucht. Der neue Report steht kostenlos zur Ansicht im Web und bietet einen Einblick in die Vorlieben der Konsumenten. Das Zahlenwerk bietet viele interessante Daten, zum Beispiel zu den bevorzugten Einkaufszeiten und zu den am häufigsten gesuchten Produkten. So wird etwa alle 45 Sekunden nach einem Thermomix oder einem Fernseher gesucht.
ebay-report.de

KI wird auch den Modehandel umkrempeln. Davon ist Florian Luft vom Unternehmen Apptus überzeugt. In seinem Artikel liefert er 5 Beispiele, wie maschinelles Lernen gerade in der Modebranche zu mehr Effizienz und besseren Umwandlungsquoten führen wird.
lead-digital.de

– MITGEZÄHLT –

497,7 Mio Euro Umsatz hat Zalando in den vergangenen drei Monaten in der Region DACH erwirtschaftet. Das ist eine ordentliche Steigerung gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Doch das operative Ergebnis (Ebit) lag bei gerade einmal 0,4 Mio Euro. Das ist praktisch gesehen nicht mehr als eine schwarze Null.
etailment.de

– DA WAR NOCH WAS –

“Wir können ja keinen neuen Kunden erfinden. Omnichannel ist keine Erfindung des Handels, sondern eine Folge aus Wünschen, Anforderungen und veränderten Lebensweisen unserer Kunden. Bei Omnichannel geht es darum, dass wir den Kunden in den Mittelpunkt stellen.”

Jens Thomas ist bei der Kette “Dänisches Bettenlager” Abteilungsleiter für POS Konzeption. In einem Interview spricht er nicht nur über Omnichannel, sondern auch über die Herausforderung Möbel in Innenstadtlagen zu präsentieren.
ixtenso.com

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2017.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.