Amazon Fresh startet in London, AllyouneedFresh mit neuen Zustelloptionen, Berliner Adidas-Store bei Zalando.

von Romy Kertzsch am 10.Juni 2016 in Kurzmeldungen

– L-BUSINESS –

Amazon Fresh startet seinen Lebensmittel-Lieferdienst in London. Die Auswahl umfasst derzeit 130.000 Produkte und ist nur für Prime-Kunden verfügbar. Die ansässigen Ketten Tesco, Ocado und ASDA bieten ebenfalls Same-Day-Delivery in manchen Regionen an.
techcrunch.com

AllyouneedFresh erweitert seine Zustelloptionen und stellt seinen Kunden in sieben Großstädten ein Zwei-Stunden-Zeitfenster zwischen 10 und 21 Uhr zur Auswahl. Bis Jahresende will der Lebensmittel-Lieferdienst der Deutschen Post die Option in 50 deutschen Städten anbieten.
onlinehaendler-news.de

Zalando bietet in seiner App „ZipCart“ jetzt auch Produkte aus dem Adidas Store in Berlin an. Durch die Partnerschaft will Zalando einen weiteren Schritt im Bereich Integrated Commerce gehen. Bei einer Bestellung vor 15 Uhr soll der Kunde seine Ware noch am selben Abend erhalten.
etailment.at

Muume sichert sich 2,2 Mio Franken in Finanzierungsrunde. Das Schweizer Startup bietet mobile Lösungen für Händler, mit denen der POS digitalisiert werden kann. Das Geld soll für den Markteintritt und die internationale Expansion verwendet werden.
inside-it.ch

 

– L-NUMBER –

33 Prozent der US-Einkäufer nutzen für gewöhnlich ein mobiles Endgerät, während sie in einem Laden sind. Der Großteil von ihnen würde den Laden öfter besuchen und mehr einkaufen, wenn bekannte mobile Shopping-Anwendungen in dem Geschäft verfügbar wären.
mobilecommercedaily.com

– L-QUOTE –

„Unser Ziel ist es, auch sonntags als wichtigste Anlaufstelle in Sachen Mode in den Köpfen unserer Kunden präsent zu sein. Deshalb nutzen wir möglichst viele digitale Touchpoints.“

Marc Ramelow vom norddeutschen Modehaus Ramelow erklärt, warum er keinen Onlineshop betreibt, dafür aber an anderen Stellen im Netz präsent ist.
bte.de

– L-TRENDS –

Handel im Wandel: Die Grenzen zwischen stationärem und Online-Handel sind verschwunden und „Mobile First“ gilt in jeder Hinsicht. So wird lau der Studie „The Future of E-Commerce: The Road to 2026“ der Handel in 10 Jahren aussehen.
haufe.de

Crossmediale Kundenerlebnisse: Mehrwert, Content, Integration, Interaktion und Intelligenz – das sind die fünf Zauberwörter, die bei Konzeption und Umsetzung einer POS-Strategie unbedingt beachtet werden sollten. Stefan Schäfer gibt eine kleine Anleitung, wie Shopbetreiber zu einer crossmedialen Kommunikationsstrategie gelangen.
retailtechnology.de

Konsumerlebnis verbessern: Der Kunde muss das Geschäft leicht finden können, er möchte auf verschiedenen Wegen bezahlen und Informationen dann erhalten, wenn er sie auch braucht. Das sind drei der fünf Tipps, die Kayleigh Conway für Shopbetreiber und Ladeninhaber zusammengefasst hat.
econtentmag.com

Android Pay in Europa: Google ist mit seinem Angebot nicht der einzige Mobile-Payment-Dienstleister. Apple und Samsung waren vor ihm da. Sascha Breite analysiert die Chancen und die Herausforderungen des Internetriesen auf dem hart umkämpften Markt.
retailtechnology.de

Ben & Jerry’s hat den besten Social-Media-Auftritt aller US-Restaurantketten. Zu dem Ergebnis kam der Social Media Industry Report 2016. Gründe für den Erfolg seien unter anderem die eigene Betreuung der Social-Media-Aktivitäten und die Vernetzung mit den Fans.
clickz.com

– L-QUOTE –

„Um eins ganz deutlich zu sagen: Die meisten Unternehmen, die wir finanzieren, werden nichts. Wir scheitern oft, aber wir scheitern nicht mit vielen Verlusten.“

Rocket-Chef Oliver Samwer gesteht auf der Hauptversammlung Fehler ein, erklärt aber auch das Scheitern zur Unternehmensstrategie.
t3n.de

– L-DATES –

Events der nächsten 14 Tage: K5 Berlin (13.6., Berlin), K5 Home & Living (13./14.6., Berlin), EHI Omnichannel Days (14./15.6., Köln), Future Trade 2016 (20.6., Köln)
locationinsider.de – weitere Termine im Überblick

– L-FUN –

Straßenkarten halten ihre Nutzer manchmal zum Narren. Immer wieder finden sich Straßen oder ganze Orte im GPS-System, die in der realen Welt nicht existieren. Kultstatus hat zum Beispiel die Stadt Argleton, die nur bei Google Maps existiert.
srf.ch

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.