Amazon Locker stehen bei Shell, LBS-App belohnt mit Flugmeilen, SportChek verbindet On- und Offline-Marketing.

von Romy Kertzsch am 22.August 2016 in Kurzmeldungen

– L-BUSINESS –

Amazon Locker stehen in München an zehn Shell-Tankstellen. Insgesamt sollen deutschlandweit über hundert Shell-Stationen dazukommen. Seit Juli können Amazon-Kunden ihre Pakete zu den Schließfächern umleiten und später abholen.
wiwo.de

Placed launcht neue App „Frequent Flyer“. Damit will das Unternehmen für Location Analytics Nutzer, die ihren Standort freigeben, mit Flugmeilen belohnen. Diese kauft Placed von verschiedenen großen Airlines und gibt sie an Nutzer weiter. Mit der App könne gezeigt werden, welches Potential in mobiler Werbung beim Einkaufen in stationären Geschäften steckt.
streetfightmag.com

SportChek: Der kanadische Sporthändler verbindet On- und Offline-Marketing. Bei dem Event „Chase the Gear“ laufen zwei kanadische Eishockeyspielerinnen durch den Toronto High Park und werden via Videostream über Facebook Live begleitet. Interessierte, die mitjoggen oder online das Event liken, können Preise gewinnen.
onlinehaendler-news.de

Walmart wächst wieder im Onlinehandel. Der US-Einzelhandelsriese hat im letzten Quartal 11,8 % zugelegt und kann es somit wieder mit dem Konkurrenten Amazon aufnehmen. Walmart hat in den letzten Jahren massiv in sein digitales Angebot investiert.
fortune.com

– Anzeige –
18-Mobilisten-Talk-TotaleSeien Sie dabei, wenn Gravis-Chef Jan Sperlich zum Thema „Mobile im Handel“ spricht: Beim Mobilisten-Talk von Location Insider und mobilbranche.de am 25. August im Telefónica BASECAMP in Berlin wird er mit anderen führenden Köpfen über die Bedeutung von Shopping-Apps als Frequenzbringer sowie über Click & Collect diskutieren.
Sichern Sie sich jetzt Ihr persönliches Ticket!

– L-PEOPLE –

Dieter Berninghaus, Ex-Rewe-Chef, leitet künftig als Chairman das Executive Boards der Signa-Gruppe und damit u.a. den Bereich Einzelhandel der Karstadt-Mutter Signa.
etailment.de

– L-NUMBER –

57 Prozent der Onlineshopper suchen vor einer Bestellung das Geschäft auf. Das geht aus einer Umfrage von UK Mobile Path to Purchase unter 1.500 britischen Interneteinkäufern hervor. Demnach nutzen 29 Prozent der Befragten nur ihr Smartphone für die Suche und den Kauf von Waren.
internetretailing.net

– L-QUOTE –

„Die Händler in Deutschland waren schon immer recht kulant beim Umtausch. Aber durch den Online-Handel ist der Druck, in diesem Bereich kundenfreundlich zu agieren, noch einmal deutlich gewachsen.“

Daher bieten stationäre Händler teils deutlich längere Umtauschfristen als gesetzlich vorgegeben, weiß Handelsexperte Martin Fassnacht.
handelsblatt.com

– L-TRENDS –

Digitalisierung: Im Handel wurden zwischen 2013 und 2015 in 81 Prozent der befragten Unternehmen Projekte zur Digitalisierung angestoßen, ergibt eine KfW-Untersuchung. Damit liegt der Handel leicht über dem Durchschnitt aller anderen Branchen. Vor allem beim Grad der Digitalisierung gebe es demnach noch große Unterschiede unter den Unternehmen.
derhandel.de

Treueprogramme: Mit 48 Prozent bevorzugt fast die Hälfte der US-amerikanischen Internetnutzer SMS in Kundenbindungsprogrammen. Doch nur 21 Prozent der Marken nutzen den vermeintlich eingestaubten Kanal. Das geht aus einer Befragung von 3Cinteractive hervor.
emarketer.com

Home-24-Selbstversuch: Gründerszene-Autorin Anne-Katrin Schade testet das Outlet des Möbel-Startups  in Berlin. Fazit: Wer genaue Vorstellungen von seinem neuen Möbelstück hat, wird wohl eher nicht fündig – ziellose Bummler können dagegen Schnäppchen mit nach Hause nehmen.
gruenderszene.de

Kleiderverleih: Teure Kleider, die Frau nur einmal trägt, kann sie leihen – im Geschäft oder im Internet. Rent Frog Repeat kombiniert den Webservice mit Showrooms in Kanada. Das Geschäft läuft und die Marke ist mittlerweile mit Showrooms im ganzen Land vertreten.
canadianbusiness.com

Brexit is not too bad: Der Handel – sowohl online als auch offline – ist sogar gewachsen, fasst internetretailing.net zusammen. Kurz nach der Abstimmung waren die Vorhersagen für den Onlinehandel noch ziemlich schwarzmalerisch.
internetretailing.net

– L-FUN –

Gepfeffert: Seit Juni können Kunden bei dm auch Pfefferspray zur Abweher von Hunden und Co kaufen. Experten kritisieren allerdings, dass eine gute Beratug nötig sei, um sich nicht selbst zu verletzen. Konkurrent Rossmann will Derartiges nicht in seinen Filialen und verweist darauf, dass es sich dabei „im Grunde um ein Menschenabwehrspray“ handele.
bild.de

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.