Amazon plant Berliner Geschäft, eBay und Autobutler.de stellen Werkstattportal ein, Fraport startet Onlineplattform.

von Christian Bach am 07.Dezember 2015 in Kurzmeldungen

– L-BUSINESS –

Amazon will offenbar auch in Deutschland ein eigenes Geschäft eröffnen. „Läden einzurichten war immer eine Option. Berlin wäre ein Top-Kandidat für einen Amazon-Laden“, sagt Amazon-Deutschlandchef Ralf Kleber im Interview mit dem „Tagesspiegel“. Laut Kleber werden Kunden auch künftig immer offline einkaufen.
tagesspiegel.de

eBay und Autobutler.de stellen das gemeinsame eBay Motors Werkstattportal Ende 2015 ein, sagt ein Sprecher des Online-Marktplatzes gegenüber Location Insider und fügt hinzu: „Wir hatten uns ein stärkeres Wachstum von der Plattform versprochen. Offene Anfragen und laufende Aufträge werden über Autobutler abgewickelt.“ Autobutler steht mit neuen potentiellen Partnern aus der Medien- und Automobilbranche im Gespräch, sagt Unternehmenssprecher Jan Sturm auf Nachfrage.
per E-Mail, onlinemarktplatz.de

Fraport will noch diesen Monat gemeinsam mit vier großen Händlern eine eigene Online-Plattform starten. Reisende können sich darüber bereits zu Hause Waren bestellen und diese dann zentral auf dem Frankfurter Flughafen vor dem Abflug abholen. 2016 sollen bereits 20 Händler an die Plattform angeschlossen sein, und die Lieferung nach Hause soll kommendes Jahr möglich sein.
wiwo.de

Here gehört nun endgültig zu Audi, BMW und Daimler. Die deutschen Autobauer haben die im August beschlossene Übernahme des Kartendienstes für 2,55 Mrd Euro abgeschlossen. Inzwischen haben alle zuständigen Kartellbehörden ihre Genehmigung erteilt. Die Autobauer sind zu gleichen Teilen an dem Kartendienst beteiligt.
presseportal.detechcrunch.comandroidpit.de

Paytm übernimmt Near.in. Das indische Mobile-Commerce-Startup kauft den lokalen Online-Marktplatz für 2 Mio Dollar und will damit Online- und Offline-Handel verbinden. Paytm-Nutzer können über die Android- und iOS-App auch in Läden, Tankstellen und Restaurants zahlen. Alibaba hat im September 680 Mio Dollar in Paytm investiert.
indiatimes.combusinessinsider.in

SMSNav.me navigiert Nutzer per SMS. Die SMS-Lösung basiert auf den GPS-Daten des Geräts, welche auch ohne Internetverbindung genutzt werden können. Nutzer erhalten die Wegbeschreibung als SMS-Text – eine traditionelle Alternative zur Offline-Navigation von Google oder Here Maps.
techcrunch.com

– Stellenanzeige –
mobilbranche-logoDeine Leidenschaft sind Mobile Marketing und Location-based Services? Schnelle Auffassungsgabe und journalistische Sorgfaltspflicht zeichnen Dich aus? Du willst unsere täglichen Newsletter und Fachdienste mit uns gestalten, schreiben und weiter entwickeln? Dann bewirb Dich bei uns als freier Mitarbeiter! mobilbranche.de und Location Insider freuen sich auf Dich!
weitere Infos & Bewerbung >>

– L-NUMBER –

100 Prozent der deutschen Handelsunternehmen ermitteln zwar die Bestände einzelner Artikel. Aber nur 78,1 Prozent erkennen frühzeitig Situationen, in denen Produkte ausverkauft sein werden, geht aus der EHI-Studie „Supply Chain-Steuerung im Handel“ hervor.
ehi.org

– L-QUOTE –

„Wir glauben daran, dass man online unendlich viele Möglichkeiten hat, Produkte erlebbar zu machen. Deshalb ist klar: Wir bleiben Online-Händler.“

Home24-Vorstandsmitglied Domenico Cipolla glaubt an den E-Commerce – wie sollte es auch anders sein.
moebelkultur.de

– L-TRENDS –

Weihnachtsgeschäft kommt in Fahrt. Die Umsätze lagen in der vergangenen Woche auf Vorjahresniveau, so der HDE. „Am Samstag waren viele Kunden in den Innenstädten unterwegs. Unter der Woche aber berichteten viele Händler von geringen Kundenfrequenzen in den Stadtzentren“, sagt HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth.
einzelhandel.de

Mobile Payment ist für 94 Prozent der deutschen Händler dieses Jahr ein echter Trend gewesen, zeigt die Infografik „Mobile in Retail 2015“ von GS1 Germany. Demnach ist Mobile Couponing nur für 44 Prozent der Händler von Bedeutung.
gs1-germany.de

Click & Collect-Service stellt einige Händler vor Probleme. Gehen bei Target die Offline-Bestände stark zurück, werden die Produkte online nicht mehr angezeigt. Best Buy und Walmart stoppten sogar die Produktbereitstellung zur Abholung, um leere Regale in den Filialen zu verhindern.
internetretailer.com

Händler werden kommendes Jahr näher an den „heiligen Gral“ Omnichannel heranrücken, prognostiziert Tony Longo. Der CEO des Location-Spezialisten Ground Signal hat weitere Tips für 2016: Demnach werden soziale Medien sowie Mobile- und Video-Technologie den Absatz weiter anfeuern.
bizreport.com

Mobile Marketing: Die virtuelle und die erweiterte Realität werden langsam erwachsen. Aber auch das Internet der Dinge wird immer interessanter für das Marketing. Zu diesen und weiteren Ergebnissen kommt die Mobile Marketing Association in ihrem „2015 Global Smarties Trends Report“.
mmaglobal.com via geomarketing.com

– L-FUN –

Leuchtende Schlüpper: Wie viele anderen Städte, hat auch das baden-württembergische Eislingen sich mit Weihnachtsdeko aufgehübscht. Gut und schön, wenn die Lichter nicht aussehen würden wie leuchtende Unterhosen. Geht alles noch, denn im benachbarten Salach hängen Kerzen in Penis-Form.
facebook.com via welt.de

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.