Android Pay startet, New Look startet Click & Collect, Liiveri heißt jetzt Blitz-bringer.

von Christian Bach am 07.September 2015 in Kurzmeldungen

– L-BUSINESS –

Android Pay soll am 16. September starten, geht aus einem internen Memo des Mobilfunkers Verizon Wireless hervor. Der Apple-Pay-Konkurrent soll zum Start in den USA bei mehr als 1,5 Mio Händlern verfügbar sein und Google Wallet ablösen. Ein Starttermin für Europa ist bisher noch nicht bekannt.
9to5google.com, googlewatchblog.decurved.de

New Look startet einen neuen Click & Collect-Service. Die britische Modekette kooperiert dafür mit dem britischen Paketdienst CollectPlus. Kunden, die Produkte im Gesamtwert von über 61 Euro bestellen, können diese kostenlos abholen. CollectPlus bietet dafür ein Netzwerk von 5.800 Abholstationen wie Tankstellen und Einkaufszentren an.
newlook.cominternetretailing.netlocationinsider.de (Hintergrund)

Liiveri heißt jetzt blitzbringer. Das Frankfurter Startup deeliva hat seinen Expresslieferdienst umbenannt. Ob weitere Änderungen mit dem neuen Namen einhergehen, ist nicht bekannt. „Wir waren offline, aber wir sind wieder da! Danke an liefery für die Unterstützung einen neuen noch besseren Namen für uns zu finden“, heißt es auf der Facebook-Seite.
blitzbringer.comfacebook.com

Letgo sammelt 100 Mio Dollar ein, um eBay Konkurrenz zu machen, berichtet „Fortune“. Die Marktplatz-App wurde bereits 2 Mio Mal herunterladen. Letgo-Nutzer können nach Produkten in der Umgebung suchen oder aber auch verkaufen.
play.google.comitunes.apple.comfortune.com

Paytm will seine Wallet auch in den stationären Handel bringen, berichtet „The Times of India“. Nutzer des indischen „Mobile Commerce“-Startups können über die Android- und iOS-App auch in Läden, Tankstellen und Restaurants zahlen. Paytm wird u.a. von Alibaba unterstützt und testet die Offline-Zahlung aktuell bei Pizza Hut.
itunes.apple.complay.google.comtimesofindia.indiatimes.com

– Anzeige –
Banner Seminar Maik KlotzSo kaufen Ihre Kunden in Zukunft ein! In unserem mobilbranche.de-Seminar “Handel 2.0 – digitale Strategien für den Einzelhandel” am 5. November 2015 in Berlin erklärt Maik Klotz alle wesentlichen Themen einer digitalen Strategie – u.a. Multichannel-Vertrieb, Mobile Payment, Mobile Kundenbindung oder Click & Collect. Maik Klotz gibt Tipps zur Umsetzung und zeigt spannende Praxisbeispiele. Machen Sie sich fit für den Handel 2.0 >>

– L-NUMBER –

Der Einzelhandelsumsatz in deutschen Großstädten mit über 100.000 Einwohner ist zwischen 2010 und 2014 um rund 7 Prozent gestiegen, sagt Manuel Jahn von der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK). Außerhalb der Innenstädte und in vielen kleineren Kommunen sind die Umsätze dagegen zurückgegangen.
zia-deutschland.den-tv.de

– L-QUOTE –

„Die nächsten zwanzig Jahre Einzelhandel werden spannend, aber eins ist bereits klar: Der Multichannel-Handel wird bestehen bleiben.“

Karina Spronk, Leiterin Partner Management bei deals.com, zum 20. Geburtstag von eBay. Dazu müssen viele Händler aber erst einmal eine Multichannel-Strategie umsetzen.
pressebox.de

– L-TRENDS –

Facebook fordert eBay heraus. Die Gruppen des sozialen Netzwerks werden immer mehr zum Handelsbasar. Facebook will das Kaufen und Verkaufen einfacher machen, sagt Deborah Liu, Chefin der Plattform. Laut dem „Wall Street Journal“ sollen nun auch Verkäufer-Empfehlungen möglich sein. Ob die neue Funktion auch Händlern offen steht, ist nicht bekannt.
wsj.com

Smartphones sind für Kunden vor allem ein Informationsgerät, zeigt eine Infografik von intelliAd. Das Münchner Technologieunternehmen hat mehr als eine Million Online-Käufe in zehn Branchen untersucht. Demnach sind Smartphones Shoppingberater im Laden, werden bisher aber noch vergleichsweise selten zum Kauf genutzt.
mobilbranche.de

Handel in Euopa wächst: Das Absatzvolumen im Einzelhandel im Euroraum ist im Juli 2015 um 0,4 Prozent gegenüber dem Vormonat gestiegen, hat das statistische Amt der Europäischen Union Eurostat errechnet. In den 24 EU-Staaten lag der Anstieg bei 0,3 Prozent.
europa.eu via euronews.com

Britische Kunden kaufen offline weniger: Die stationären Umsätze fielen im August im Vergleich zum Vorjahresmonat um 4,3 Prozent, hat die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BDO berechnet. Online haben die Händler nur 11,5 Prozent mehr verkauft.
internetretailing.net

Digitalisierung des Handels: Händler können heutzutage nicht nur die Zahl der Filialbesucher erheben, sondern auch ihr Geschlecht, Alter usw. Das geht aus dem Whitepaper „The Art Of The Possible: An In-Store Analytics Guide For Store Operations“ von Retail TouchPoints hervor.
rackcdn.com

– L-QUOTE –

„Virtuelle Beacons sind de facto quatsch. Ein neuer Name für altes Geofencing.“

Für Alexander Oelling, Geschäftsführer des Beacon-Anbieters Sensorberg, sind virtuelle Beacons keine Revolution. Warum er auf die „echten“ Beacons setzt, erklärt beim Seminar „Beacons im Einzelhandel“ am 14. Oktober 2015 in Berlin.
twitter.com

– L-KLICKTIPP –

Eindrücke von der IFA 2015: Media Markt lässt einen Roboter von der Firma Trust über die Internationale Funkausstellung in Berlin rollen. Der fahrende Roboter mit Touchscreen und Sprachsteuerung soll dann in die Bresche springen, wenn wieder alle Mitarbeiter „beschäftigt“ sind. Das Gerät wird derzeit in einer Filiale in Rotterdam getestet.
mobilbranche.de

– L-VIDEO –

Amazon – Fluch oder Segen? Darüber diskutieren Alexander Graf von Spryker, Markus Fost von Fostec und Olaf Kolbrück von etailment im eye2eye-Videochat. Dabei geht es um folgende Fragen: Wo geht es lang für Handel und Hersteller bei Amazon? Wie können Anbieter den Online-Riesen richtig nutzen?
youtube.com (23:36 Min)

– L-FUN –

Mehr Cat-Content: Die japanische Stadt Horoshima reagiert auf den lang-anhaltenden Internet-Hype rund um Katzen. Um mehr Touristen anzulocken, gibt es nun ein eigenes Streetview für die vierbeinigen Wollknäule. Neben den echten Katzen bietet die Stadt u.a. auch ein passendes Museum – eben voll Multichannel.
hiroshima-welcome.jptechcrunch.com

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.