Apotheker kritisieren eBays Click & Collect für Medikamente.

von Markus Gärtner am 05.April 2016 in News

Ebay ApothekeWirtschaftlich ungesund: Die Apothekerkammer Nordrhein  kritisiert das gerade gestartete Click- & Collect-Angebot für nicht-verschreibungspflichtige Medikamente von eBay. Der Service verstoße gegen das Apothekergesetz und die Apothekenbetriebsordnung. Kunden können seit dem 1. April die Pharmaka online ordern und dann in der Apotheke abholen. eBay hätte bis zu 40 Prozent mehr Umsatz versprochen, so die Apothekerkammer. Dafür verlangt der Online-Marktplatz allerdings eine umsatzabhängige Provision von den Apothekern – genau diese Vereinbarung verstoße aber laut Kammer gegen das Apothekengesetz. Auch die in der Betriebsordnung festgeschriebene Beratungspflicht des Apothekers könne bei dem Click- & Collect-Service nicht eingehalten werden. Die Apothekerkammer hat eBay und das mitverantwortliche Unternehmen Ecoupy daher aufgefordert, das Konzept den Regelungen gemäß zu ändern. Die Apotheker müssten ansonsten mit Abmahnungen rechnen.
deutsche-apotheker-zeitung.de


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.