Apple erhält iBeacon-Patent, Facebook testet Werbung im stationären Handel, Walmart steigert Online-Umsätze.

von Christian Bach am 19.August 2015 in Kurzmeldungen

– L-BUSINESS –

Apple patentiert iBeacon-basiertes Indoor-Tracking, berichtet PatentlyApple. Das US-Patentamt gewährt dem iPhone-Bauer damit eine neue standortbasierte Lösung für iOS-Geräte – unter 38 anderen Patenten. Laut dem Patent will Apple Bewegungen von mobilen Geräten in Gebäuden sammeln und analysieren.
uspto.govpatentlyapple.com, locationinsider.de (Hintergrund)

Facebook tastet sich an den stationären Handel heran. Das soziale Netzwerk hat über die eigene Werbeplattform Atlas eine mobile Werbekampagne auf Drittanbieter-Apps bei einem Offline-Händler durchgeführt, berichtet AdAge. Dabei will Facebook sich an das Kassensystem des Händlers angedockt und die Verkäufe um 13 Prozent gesteigert haben – weitere Details sind nicht bekannt.
adage.com

Walmart hat seine Online-Umsätze im 2. Quartal um 16 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gesteigert – genaue Zahlen nennt der US-Handelsriese nicht. Der Gewinn sank um 15 Prozent auf 3,5 Mrd Dollar. Grund sollen u.a. hohe Investitionen in den E-Commerce sein. Walmart will allein dieses Jahr bis zu 295 Mio Dollar in den Online-Handel investieren.
walmart.comhandelsblatt.cominternetretailer.com

eBay verkauft seine Anteile an dem indischen Amazon-Konkurrenten Snapdeal, berichtet Recode. Details werden nicht genannt. eBay will das Geld lieber in die eigene Plattform in Indien investieren. Gleichzeitig sammelt Snapdeal eine Finanzierung über 500 Mio Dollar von der Foxconn Technology Group, Alibaba und der SoftBank Group ein.
recode.net (eBay), internetretailer.com (500 Mio Dollar), locationinsider.de (Hintergrund)

Wirecard steigert seinen Gewinn im 2. Quartal um 36 Prozent auf 32,35 Mio Euro. Der Umsatz wuchs im gleichen Zeitraum um 26,7 Prozent auf 180,7 Mio Euro – im 2. Quartal 2014 waren es noch 142,6 Mio Euro. Seit März bündelt der bayrische Zahlungsdienstleister kontaktlose Bezahlung, Loyalty-, Couponing- und Finanz-Dienste in einer App.
wirecard.de via channelpartner.demobilbranche.de (Hintergrund)

Niemann Foods stattet in den USA 45 Filialen seines Tochterunternehmens County Market mit Beacons aus. Der Lebensmittelhändler arbeitet dafür mit dem Location-Analysten Birdzi zusammen. Niemann Foods schickt Smartphone-Nutzern über die eigene App personalisierte Angebote und Dienste im Laden per Push-Nachricht .
news.sys-con.combusinesswire.com

– Anzeige –
Banner Seminar Beacons im EinzelhandelMachen Sie es wie die Kollegen von Aldi und Douglas und melden Sie sich für das Seminar „Beacons im Einzelhandel“ am 14. Oktober 2015 in Berlin an. Alexander Oelling vom Beacon-Anbieter Sensorberg zeigt Ihnen, wie Sie die Beacon-Technologie dafür nutzen, das Einkaufserlebnis und den Service zu steigern.
Jetzt Frühbucherpreis sichern!

– L-NUMBER –

7,2 Prozent der Handelsausgaben gehen im 2. Quartal in den USA auf den E-Commerce zurück, teilt das US-Handelsministerium mit. Demnach haben die US-Kunden in diesem Zeitraum 83,86 Mrd Dollar im Netz ausgegeben.
internetretailer.com

– L-QUOTE –

„Daten sind das Nervensystem der Digitalindustrie.“

Agenturberater Laurent Burdin berichtet von seiner Weltreise – auf der Suche nach neuen digitalen Innovationen.
mobilbranche.de

– L-TRENDS –

Deutsche sind innovationsskeptisch, zeigt die internationale Studie „Consumer Barometer“ von TNS Infratest und Google – keine große Überraschung. Demnach sehen zwei Drittel der deutschen Onliner in neuen Technologien mehr Risiken als Chancen. Nur 7 Prozent der deutschen Befragten kaufen bei ausländischen Onlinehändlern
consumerbarometer.comonlinehaendler-news.dehaufe.de

Ropo-Effekt– also Research Online, Purchase Offline – beschreibt das aktuelle Konsumentenverhalten ziemlich gut, findet Max Freund von der Marketing-Agentur Web Arts. Er versteht den Effekt so, dass Kunden zuerst im Internet recherchieren und dann dann im stationären Laden kaufen. Viele Händler befürchten aber den gegenteiligen Weg.
konversionskraft.de

Digitalisierung: Jeder zweite Deutsche glaubt, dass sich digitale Technologien wie das Internet in Zukunft positiv auf ihr eigenes Leben auswirken, so ein Ergebnis einer repräsentativen Studie von TNS Infratest im Auftrag der Deutschen Bank. 68 Prozent der 14- bis 29-Jährigen glauben, dass Internet & Co. ihr Leben in Zukunft verbessern werden.
presseportal.de

Amazon, eBay und Co als Startpunkt: Knapp zwei Drittel (64 Prozent) der Online-Kunden aus den USA beginnen ihre Shopping-Touren im Netz bei Marktplätzen, so eine Studie von Pymnts.com und Amazon Payments. Mit 48 Prozent folgen auf Platz 2 die Webseiten von Händlern.
emarketer.com

Online-Marktplätze können Mund-zu-Mund-Empfehlungen nicht überbieten, schreibt Adam Burrows vom Dienstleistungsvermittler HomeAdvisor. Denn Menschen wollen Meinungen von ihren Freunden, da sie diesen Empfehlungen mehr vertrauen als Online-Bewertungen.
streetfightmag.com

Paydirekt sollte sich als internationale, bankenübergreifende Lösung mit Fokus auf Mobile und mobile Überweisungen positionieren, statt etablierte Bezahldienste nachzuahmen, findet das Rat Pack der FinTech-Branche. Die Experten beschreiben darin, was sie tun würden, wenn sie einen Tag Geschäftsführer des geplanten Bezahldienstes der deutschen Banken wären.
mobilbranche.de

– L-QUOTE –

„Stationäre Händler haben gar keine andere Wahl, als sich zu digitalisieren.“

Der stellvertretende HDE-Hauptgeschäftsführer Stephan Tromp über den Wandel im Handel.
handelsjournal.de

– L-KLICKTIPP –

Führt der E-Commerce zum Tod der Geschäfte? Die Redaktion von Horizont Online analysiert die unterschiedlichen Ergebnisse zweier Studien von IFH und Handelsmonitor. Fazit: Händler können sich u.a. durch Spezialisierung und Konzentration, starke Eigenmarken sowie die Stärkung des Erlebnischarakters im Laden von der Online-Konkurrenz abheben.
horizont.netlocationinsider.de (Hintergrund)

– L-FUN –

Baby-Alarm statt Online-Bestellung: Mit den Dash Button von Amazon sollen Kunden eigentlich Waschmittel und andere Haushaltswaren mit nur einem Klick nachbestellen können. Der Entwickler Ted Benson hat das Gerät umfunktioniert. Berührt sein Baby den Button, weiß er, dass es wach ist. Nur treffen muss der Nachwuchs auch.
techcrunch.comengadget.com

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.