Apple Pay expandiert, Target will Kanäle verbinden, Shopkick aktualisiert App.

von Christian Bach am 17.November 2015 in Kurzmeldungen

– L-BUSINESS –

Apple Pay startet heute in Kanada. Der iPhone-Bauer arbeitet dafür mit American Express zusammen. Kanada ist nach den USA und Großbritannien das dritte Land, in dem der Bezahldienst verfügbar sein wird. Ein Starttermin für Deutschland steht weiterhin noch in den Sternen.
iphoneincanada.caapfelnews.detechcrunch.com

Target will in der Vorweihnachtszeit 25 Prozent der Online-Bestellungen über die eigenen Filialen abwickeln. Kunden können sich ihre online bestellten Produkte in einen Laden liefern oder sie vor Ort reservieren und abholen. Letztere sollen zu 80 Prozent in zwei Stunden abholbereit sein.
geomarketing.com

Shopkick aktualisiert seine App und fügt neue Partner hinzu. Die Bonus-App arbeitet nun offiziell mit den Bekleidungs-Händlern Carter’s, OshKosh B’gosh, Tillys und Vanity zusammen. In Deutschland vergibt Shopkick auch mal ohne Absprache mit den Händlern Bonuspunkte – zum Beispiel für den Besuch bei Edeka, Rewe oder diversen Tankstellen.
per E-Mail

Notebooksbilliger.de eröffnet eine neue Filiale in Hannover. Der eigentlich als reiner Online-Händler gestartete Anbieter von Elektrowaren betreibt bereits Geschäfte in Düsseldorf und München. Notebooksbilliger.de hat vergangenes Jahr mehr als 600 Mio Euro umgesetzt.
notebooksbilliger.de

Tegut testet kostenloses Kunden-Wlan, berichtet die „Lebensmittel Zeitung“. Für ein Pilotprojekt arbeitet der regionale Lebensmittelhändler in einer Filiale mit zwei IT-Dienstleistern zusammen. Der Rollout ist für Anfang 2016 geplant. Tegut betreibt 290 Supermärkte u.a. in Hessen, Thüringen und Baden Württemberg.
lebensmittelzeitung.net (Abo)

Butlers und der Online-Einrichtungsshop MiaVilla arbeiten ab sofort zusammen. Das Kölner Handelsunternehmen nimmt 100 Produkte aus dem MiaVilla-Sortiment in seine 160 Filialen und den eigenen Onlineshop auf. MiaVilla versendet die Waren aber selbst.
versandhausberater.de

Beate Uhse hat im 3. Quartal einen Gesamtumsatz von 30,6 Mio Euro erwirtschaftet (Vorjahreszeitraum: 35,3 Mio Euro). Der Umsatz im 1. Halbjahr sank im stationären Handel aufgrund von Filial-Schließungen und online aufgrund von weniger Gutscheinaktionen.
neuhandeln.de

– L-NUMBER –

97,1 Prozent der deutschen Kunden erwarten von Händlern, dass sie ihre Öffnungszeiten im Internet zugänglich machen, so eine Studie von Greven Medien und der GfK. Aber auch Preislisten (79,1 Prozent) und Kontaktdaten (77,3 Prozent) sind gefragt. 76,7 Prozent suchen wiederum im Netz nach einer Produktübersicht.
presseportal.de

– L-QUOTE –

„Wir werden unterbewertet.“

Der neue Groupon-CEO Rich Williams sieht sein Unternehmen als klaren Branchenführer.
geekwire.com

– L-TRENDS –

Mobile Payment: Zahlen wir in Zukunft mit Karte, Smartphone, Smartwatch, dem smarten Ring oder gar mit der Kleidung? Das RatPack der FinTech-Branche ist sich bei einem einig: Dem Kunden ist die Technologie und das Gerät, mit dem er letztendlich bezahlt, schnurzpiepegal, solange es einfach und sicher ist.
mobilbranche.de

Mobile im Handel: Die Hälfte der deutschen Internetnutzer verwendet ihr Smartphone als Einkaufszettel im stationären Handel, so eine Gettings-Studie. Demnach sucht ein Viertel der Befragten Angebote übers Smartphone.
per E-Mail

Einzelhandel in Deutschland gerät in Sachen Omnichannel-Vertrieb ins Hintertreffen, so ein Ergebnis des „2015 Global Omni-Channel Retail Index“ von Strategy&, der globalen Strategieberatung von PwC. Demnach belegt Deutschland nur Platz 12 von 19 Ländern. Die USA führen die Rangliste an.
presseportal.de

Lokale Händler in den USA benötigen vor allem beim Mobile Marketing, der eigenen Webseite und der Suchmaschinenoptimierung Unterstützung, so die Studie „Street Fight Insights“. Auch in Sachen E-Commerce, Bonusprogramme und bei der Bezahlung haben viele Händler noch Nachholbedarf.
streetfightmag.com

Stationärer Handel blüht am Thanksgiving-Wochenende. 59 Prozent der US-Amerikaner shoppen während der Feiertage in stationären Geschäften, so eine Studie des International Council of Shopping Centers (ICSC). 71 Prozent der Befragten wollen die freien Tage nutzen, um Geschenke einzukaufen – egal ob online oder offline.
retailingtoday.comthecenterofshopping.com

– L-FUN –

Der frühe Vogel fängt den Wurm nicht immer: Microsoft hat Google Earth quasi schon in den 90ern erfunden. Warum? Weil sie es können. Damals stand nicht die kommerzielle Nutzbarkeit, sondern die technische Umsetzbarkeit im Vordergrund. Nun spricht niemand mehr über Terraserver – schade eigentlich.
motherboard.vice.com

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.