Atalanda: Lokales Shopping-Portal und Same-Day-Delivery aus einer Hand.

von Matthias Hell am 14.Januar 2014 in Local Heroes

Bislang ist das Local-Shopping-Portal Atalanda zwar nur in den Heimatstädten der beiden Gründer – Salzburg und Hamburg – verfügbar, doch differenziert sich die Einkaufsplattform von den Wettbewerbern gleich durch zwei Alleinstellungsmerkmale: zum einen durch die Einbindung von ständig aktualisierten Verfügbarkeitsinformationen und zum anderen durch einen eigenen, angeschlossenen Same-Day-Delivery-Dienst.

Nach Startups wie Sofatronic und Mobino baut Rene Baisch nun zusammen mit Roman Heimbold das Portal Atalanda auf

Nach Startups wie Sofatronic und Mobino baut Rene Baisch nun zusammen mit Roman Heimbold das Portal Atalanda auf

Wie René Baisch – Startup-Unternehmer und die Hamburger Hälfte des Gründerduos – berichtet, geht der initiale Impuls für die Idee hinter der Plattform dabei auf den E-Commerce-Riesen Amazon zurück: Der Atalanda-Co-Gründer Roman Heimbold stieß im Rahmen seiner Tätigkeit als Dozent an der Fachhochschule Salzburg auf eine Meldung, wonach Amazon die Overnight-Lieferung zum Standard machen wolle. Für Heimbold war es ein Widersinn, wie der amerikanische Online-Händler mit beträchtlichem Ressourcenaufwand aus seinen Logistikzentren auf der grünen Wiese heraus immer kürzere Lieferzeiten plante. „Dabei wäre alles auch viel einfacher möglich: Die Ware ist ja bereits in den Städten vorhanden. Was allerdings noch fehlte, waren eine Plattform und die dazugehörige Logistik“, beschreibt Baisch die Grundidee seines Mitgründers.

Innerhalb des letzten Jahres machten sich Heimbold und Baisch schließlich daran, diese beiden Komponenten aufzubauen. Bislang rein gründerfinanziert und mit einem kleinen, hauptsächlich im Umfeld der FH Salzburg angesiedelten Team, handelt es sich dabei um eine durchaus ehrgeizige Zielsetzung. Inzwischen haben die beiden Unternehmer jedoch einen Punkt erreicht, der erkennen lässt, wie ihre Vision in der Realität aussieht.

Lokales Shopping-Portal mit echtem Produktangebot

Atalanda setzt auf das Motto: „Deine Stadt, Deine Shops, Deine Lieferung – noch heute!“

Atalanda setzt auf das Motto: „Deine Stadt, Deine Shops, Deine Lieferung – noch heute!“

Zum einen handelt es sich dabei um die Shopping-Plattform Atalanda.com, die ihr Kundenversprechen mit dem Slogan „Deine Stadt, Deine Shops, Deine Lieferung – noch heute!“ auf den Punkt bringt. Das Spektrum der teilnehmenden Händler ist in beiden Städten bereits recht breit und reicht von Elektronik und Medien über Fashion und Wellness bis hin zu Genusswaren und Alltagsbedarf. „Für den Erfolg unseres Modells ist es zentral, dass wir nicht nur die Händler, sondern auch die Produkte ins Netz bringen“, erklärt Baisch. Bei größeren Handelsunternehmen erfolgt die Einbindung der Produktdaten über Schnittstellen, bei kleineren zum Teil auch händisch über eine Smartphone-App. Die Anzeige von Warenverfügbarkeiten ist optional, wird von den Atalanda-Machern aber ausdrücklich gewünscht. Geht eine Kundenbestellung bei dem Portal ein, wird diese per Email an den teilnehmenden Händler weitergeleitet und dieser hat 15 Minuten Zeit, auf die Bestellanfrage zu reagieren.

Während große Händler in ihren Prozessen und im Hinblick auf das Verständnis in den meisten Fällen bereits recht gut für die Zusammenarbeit mit Atalanda vorbereitet seien, stelle sich das bei kleineren Händlern oft etwas schwieriger dar. „Das Problem ist hier immer die Frage, wie Web-fit die Händler schon sind“, berichtet Baisch. „Kleineren Geschäften müssen wir unser Konzept meist intensiver erklären. Von zehn Händlern sind dann zwar neun begeistert, es bleiben aber am Ende oft nur drei auch wirklich bei uns hängen.“ Deutlich innovationsfreudiger seien dagegen die Kunden, die die zuverlässige und schnelle Lieferung ihrer Bestellung schon von großen Online-Händlern wie Amazon kennten, nun aber begeistert seien, dass sich diese auch auf den lokalen Handel übertragen lasse.

Innovative Atalanda-Logistik bietet Kurierfahrten zum Festpreis

Die Kurierplattform Atalogics soll auch losgelöst von Atalanda ausgerollt werden

Die Kurierplattform Atalogics soll auch losgelöst von Atalanda vermarktet werden

Dafür, dass mit der taggleichen Lieferung der Atalanda-Bestellungen auch der entsprechende Aha-Effekt einsetzt, sorgt die zweite Komponente im Geschäftsmodell von Baisch und Heimbold, die Logistikplattform Atalogics. Ähnlich dem MyTaxi-Prinzip stellt Atalogics mittels einer App ein Netzwerk aus Kurieren her. Anders als der Same-Day-Delivery-Dienst Tiramizoo setzt Atalogics dabei nicht bei den Kurierunternehmen, sondern bei den einzelnen Kurierfahrern an. Um den Atalanda-Kunden gleichzeitig einen mit 5 Euro hochattraktiven Preis für die taggleiche Lieferung zu bieten, sammelt Atalogics die eingehenden Bestellungen und liefert diese gebündelt in einem Zeitfenster zwischen 18 und 21 Uhr aus. Baisch beschreibt Atalogics als „eine Art Einkaufs-Butler“, der mit seinem Prinzip von entfernungsunabhängigen innerstädtischen Kurierfahrten zum Festpreis ein einzigartiges Angebot biete.

2014 wollen Baisch und Heimbold ihre Logistikdienst deshalb verstärkt auch losgelöst von Atalanda vermarkten und haben dafür neben Salzburg und Hamburg auch schon in vielen anderen Städten ein Kuriernetzwerk aufgebaut. „Wir haben das Potenzial, die Kurierbranche umzukrempeln und zu revolutionieren“, gibt sich Baisch überzeugt.



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir informieren Sie montags bis freitags um 11 Uhr per E-Mail über Location-based Services und Local Commerce, z.B. über Beacon-Projekte im Handel.