Auch für MyTaxi ist Same-Day-Delivery kein Selbstläufer.

von Matthias Hell am 27.Januar 2014 in Trends & Analysen

Auf den ersten Blick klingen die Expansionspläne für den Delivery-Dienst von MyTaxi wie eine klassische Erfolgsmeldung. Doch sollte der Same-Day-Service eigentlich bereits Ende 2013 „weltweit verfügbar“ sein. Und wie Location Insider im Gespräch mit den Betreibern erfuhr, mussten vor der für Februar geplanten zweiten Ausbaustufe von MyTaxi Delivery erst einige Learnings aus der Pilotphase eingearbeitet werden.

Dabei seien es weniger die Taxifahrer gewesen, die Anpassungen an dem im August 2013 in zwei Hamburger Media Märkten eingeführten Same-Day-Delivery-Service naheliegend machten, berichtet eine Unternehmenssprecherin von MyTaxi. Vielmehr habe man durch den Probelauf einiges über die Bedürfnisse der Kunden gelernt. Zum einen sei der Stellenwert von Same-Day-Services bei diesen noch vergleichsweise gering und beschränke sich die Nutzung eher auf Fälle, in denen spezielle Umstände (wie z.B. ein PC-Kabel für eine Präsentation, oder die Lieferung der Playstation 4 zum Verkaufsstart) besondere Eile erforderten. Zum anderen spiele oft die Lieferung zum Wunschtermin eine große Rolle und werde sich MyTaxi in Zusammenarbeit mit den Handelspartnern auch darum bemühen, die für den Kunden anfallenden Lieferkosten in Grenzen zu halten.

mytaxi

 

MyTaxi Delivery ist sicher kein Fehlschlag – aber eben auch kein Selbstläufer, wie die von dem App-Unternehmen angebotenen Taxi-Services. Es liegt der Eindruck nahe, dass Same-Day-Delivery aus Medien- und Investorensicht höher gewichtet wird (siehe dazu auch die Aufregung um die Liefer-Pläne von Uber), als das derzeit noch bei den Kunden der Fall ist. Für Anbieter wie MyTaxi stellt die Warenlieferung ein nettes Zusatzangebot dar, das es u.a. ermöglicht Leerkapazitäten bei den Fahrern zu nutzen. Angesichts der noch recht hohen Preispunkte und des hohen Niveaus der deutschen Logistikdienstleister dürfte sich Same-Day-Delivery aber kaum als Gamechanger für die neuen Mobilitätsservices eignen.

„Die Kunden wollen vor allem am Abend beliefert werden“

Zu den Plänen von MyTaxi für den Ausbau des Delivery-Dienstes sprachen wir auch mit Levin von Bothmer, Head of Media and Instant Delivery bei MyTaxi:

Location Insider: Sie haben MyTaxi Delivery mit großen Plänen im August 2013 gestartet. Was hat sich seitdem getan?

Levin von Bothmer ist Head of Media and Instant Delivery bei MyTaxi

Levin von Bothmer ist Head of Media and Instant Delivery bei MyTaxi

Levin von Bothmer: Nach der Pilotphase im Herbst, haben wir das Projekt „Instant Delivery“ auf alle Media Märkte in Hamburg und seit Dezember auch auf Saturn ausgeweitet, da die Nachfrage der Märkte da war. Darüber hinaus ist Media Markt Wien ebenso live und Warschau in der Vorbereitung.

Location Insider: Welche konkreten Neuerungen wird es geben, wenn die bisherigen Learnings im Februar 2014 in eine neue Version der MyTaxi Delivery integriert werden?

Levin von Bothmer: Wir haben in Q4 das mytaxi Delivery Produkt mit Fokus auf den stationären Händler mit Filialen und Onlineshop fertiggestellt und implementieren dieses aktuell bei einem mittelständischem Unternehmen und sind mit großen Filialisten in guten Gesprächen. Unser Learning war, dass Kunden vor allem am Abend beliefert werden wollen – zu einem Termin ihrer Wahl. Es sei denn, es handelt sich um einen Notfall.

Technisch wollen wir, dass dem Endkunden auf der Website des Onlineshops früh die Vorteile einer Same Hour Delivery Option klar werden und die Conversion sich für den Händler erhöht.

Location Insider: Wie sind Ihre Einschätzungen zum Stellenwert von Same-Day-Services in Deutschland und welche Rolle kann dabei MyTaxi einnehmen?

Levin von Bothmer: Der Stellenwert von Same Hour Delivery wird für den stationären Einzelhändler mit Filialen- und Onlineshop wachsen. Er kann in direkte Konkurrenz mit den großen Online-Pure-Playern treten und sogar schneller liefern, da er oft näher am Endkunden ist. mytaxi – mit seinen 45.000 angeschlossenen Taxis weltweit und den bereits angeschlossenen Kurieren – wird dabei der strategische Partner sein.



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir informieren Sie montags bis freitags um 11 Uhr per E-Mail über Location-based Services und Local Commerce, z.B. über Beacon-Projekte im Handel.