Bahnhofsbox bietet Abholung von online bestellten Lebensmitteln.

von Markus Gärtner am 26.Oktober 2016 in Topnews

Bahnhof Box

Speisegleis: Die Deutsche Bahn will im Februar ihre Bahnhofsboxen starten, von denen Kunden u.a. online bestellte Lebensmittel abholen können. Dafür kooperiert das Unternehmen mit Emmasbox und Edeka. Käufer, die in Edekas Webshop bestellen, erhalten einen Zugangscode aufs Smartphone zugeschickt und können die Ware dann aus einer der Boxen abholen. Die Boxen sollen außerdem auch zur Abgabe von Wäsche an Reinigungen oder Schlüssel von Mietwagen dienen. „Die Bahnhofsbox hat nicht zum Ziel, bestehende Angebote am Bahnhof zu verdrängen. Neu an der ungekühlten BahnhofsBox ist aber, dass im Prinzip jeder Dienstleister und Händler diese Box zur Annahme und Übergabe nutzen kann und darüber hinaus auch eine private Nutzung möglich ist“, heißt es von der Bahn. Die ersten Boxen sollen an sieben Berliner Bahnhöfen ab Februar 2017 für ein halbes Jahr getestet werden.
supermarktblog.com

– L-FRAGEBOGEN –

Handel im Wandel: Durch die Woche mit Fabian Wittleben von Bonial Services.
Warum ein kleiner Kiosk sich gegen das große Amazon behaupten könnte und warum Unterwäsche überbewertet wird, erzählt Fabian Wittleben in unserem Interview. Wittleben leitet seit September 2016 bei Bonial den neu geschaffenen globalen Geschäftsbereich Bonial Services.
weiterlesen auf locationinsider.de



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir informieren Sie montags bis freitags um 11 Uhr per E-Mail über Location-based Services und Local Commerce, z.B. über Beacon-Projekte im Handel.