Best Buy startet visuelle App-Suche.

von Christian Bach am 29.Januar 2016 in News

Best Buy Android-App Slyce Screenshot Klick & Kauf: Best Buy integriert visuelle Suche in die eigene Android-App. Kunden können ein Produkt von einer Werbeanzeige der US-Handelskette mit dem Smartphone scannen und direkt mobil kaufen. Best Buy arbeitet dafür mit Slyce zusammen und will die Funktion im Laufe des Jahres auch in die iOS-App integrieren. Das kanadische Startup hat die mobile Lösung entwickelt, die Produkte über die Fotofunktion erkennt und direkt mobil bestellen lässt. Diese Funktion soll das umständliche Suchen von Produkten erleichtern und beschleunigen. Neben Best Buy nutzen auch schon Neiman Marcus und Urban Outfitters die visuelle Suchlösung des Startups.

Kunden von Best Buy können aber nicht nur visuell Produkte suchen, sondern dafür auch QR- oder Barcodes scannen. Wohnen die User auch noch in San Francisco oder dem Silicon Valley, können sie sich ihre Bestellungen noch am selben Tag per Expresszustellung liefern lassen. Denn der US-Händler versucht dort mit Amazon Prime Now mitzuhalten. Kooperationspartner von Best Buy ist das Startup Deliv, das ein eigenes Netzwerk von Kurieren für Same Day Delivery hat. Seit letztem Sommer testet Best Buy zudem Click & Collect gemeinsam mit dem US-Startup Curbside in der „Glendale Galleria“-Shoppingmall in Los Angeles.

Das folgende Video erläutert die visuelle Suche von Slyce in der App von Neiman Marcus in nicht einmal 1 Min:


mobilecommercedaily.com


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.