Bezahldienst Square führt Lesegerät für Apple Pay ein.

von Christian Bach am 24.November 2015 in News

Square Apple PayMobile Payment im Handel: Der US-Bezahldienst Square führt nur wenige Tage nach seinem Börsengang ein eigenes Lesegerät für Apple Pay ein. Das Unternehmen aus San Francisco hat bereits 100 kleine US-Händler und Gastronomiebetriebe mit dem Gerät ausgestattet, welches NFC-fähig ist und auch Chipkarten akzeptiert. Um zu bezahlen, können Kunden also entweder ihre Karte in den sogenannten „Square Stand“ schieben oder ihr Smartphone in die Nähe halten. Händler können dieses quadratische Terminal verwenden, um ihr iPad in ein Kassensystem zu verwandeln. Der US-Bezahldienstleister Square berechnet den Händlern pro Transaktion eine Gebühr von 2,75 Prozent. Apple und Square haben das Kartenlesegerät übrigens bereits im Juni dieses Jahres angekündigt. Bis zur jetzigen Einführung hat es aber noch eine Weile gedauert – gerade noch pünktlich zum anstehenden Weihnachtsgeschäft, an dem Square natürlich auch mitverdienen möchte. Apple Pay wird laut dem iPhone-Bauer bereits an mehr als 1 Mio Orten akzeptiert, zum Beispiel bei den US-Unternehmen Macy’s, Walgreens, Staples, McDonalds, Foot Locker und vielen mehr. Kleine Unternehmen waren bislang aber noch kaum dabei. Dies soll sich durch die Kooperation mit Square nun ändern.

Das folgende Video zeigt die Funktionsweise von Squares Lesegerät in genau 1 Min:

theverge.comheise.de

– Anzeige –
RTIM_300x150_LocationIWenn Ihr Marketing nicht in Echtzeit kommt, kommt es zu spät!
Real Time Interaction Management (RTIM) lässt Ihr Marketing reagieren, sobald sich das Verhalten des Kunden ändert. Ein solches Maß an Personalisierung gab es noch nie … zumindest bis jetzt.
Neuer unabhängiger Report identifiziert die Top-Provider im Real Time Interaction Management.
Mehr dazu



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.