Blume 2000 will Blumen per Drohne liefern, Asda öffnet Click & Collect für Dritte, John Lewis beamt den Mann im Mond in eine App.

von Christian Bach am 13.November 2015 in Kurzmeldungen

– L-BUSINESS –

Blume 2000 will Ende 2016 Blumen per Drohnen ausliefern, berichtet „Die Welt“. Dafür müssen aber Gesetze und Wetter passen. Der Blumenhändler arbeitet mit dem Drohnen-Unternehmen Skycart zusammen. Blume-2000-Vorstandsmitglied Florian Sieg musste diese Woche aber einen Testflug aufgrund von starkem Wind absagen.
welt.de

Asda öffnet Click & Collect für Drittanbieter. Die britische Walmart-Tochter lässt nun auch andere Händler auf die eigenen Abholstationen zugreifen. Asda rechnet dadurch bis 2019 mit 40 Mio mehr Besuchern pro Jahr. Im Oktober hatte die britische Supermarktkette angekündigt, zukünftig nicht mehr in Click- & Collect-Services zu investieren.
internetretailing.net

John Lewis beamt den Mann im Mond in eine App. Die britische Kaufhauskette ist bekannt für die Weihnachtswerbung „Man on The Moon“. Nun können sich Kunden auch eine passende Anwendung herunterladen und den Mann im Mond per Augmented Reality auf dem Himmelskörper besuchen – u.a. mit interaktiven Spielen.
youtube.com (Video 2:10), johnlewis.com

Swrve sammelt 30 Mio Dollar ein, um weiter international zu expandieren. Der Marketing-Spezialist aus San Francisco hat zudem die mobile Daten-Plattform adaptiv.io für eine nicht genannte Summe übernommen. Swrve will dessen Technologie nutzen, um Kunden die Durchführung von Multichannel-Kampagnen mit Echtzeit-Daten zu ermöglichen.
swrve.comfortune.comventurebeat.com

Deliv übernimmt mit Zipments einen weiteren Anbieter von taggleichen Lieferungen für eine nicht genannte Summe. Das kalifonische Startup hatte erst im Juni den Konkurrenten WeDeliver gekauft. Deliv bietet Same Day Delivery nun über US-weit 4.000 Partnerunternehmen an und will zukünftig auch weitere Wettbewerber übernehmen, um weiter zu expandieren.
multichannelmerchant.com

– L-PEOPLE –

Carsten Schmitz wechselt von Lidl zu Rewe Digital, berichtet die „Lebensmittel Zeitung“. Schmitz war Anfang des Jahres bei dem Discounter als E-Commerce-Geschäftsführer ausgeschieden. +++ Kevin Hunter wird neuer President bei der Beacon-Platform inMarket. Er hat den Wettbewerber Gimbal mitgegründet.
lebensmittelzeitung.net (Schmitz), geomarketing.com (Hunter)

– L-NUMBER –

25 Prozent der deutschen Händler bieten ihren Kunden im Laden kontaktloses Bezahlen an, so eine Studie von ConCardis und „Der Handel“. 32 Prozent nutzen noch kein Mobile Payment, planen dies aber. 43 Prozent wollen mobiles Bezahlen auch zukünftig nicht anbieten.
twitter.com

– L-QUOTE –

„In China ist der Singles‘ Day seit den 90ern in den Geschäften etabliert, 2009 hat Alibaba den Trend online aufgenommen und über die Jahre um ein Vielfaches wachsen lassen.“

Konrad Kreid von der Online-Plattform BlackFridaySale.de über das chinesische Kaufevent des Jahres.
presseportal.de

– L-TRENDS –

eBay, Amazon und Co im Weihnachtsgeschäft: Für 64,3 Prozent der deutschen Multichannel-Händler sind Online-Marktplätze die Treiber für ihre Umsatzentwicklung, so die Studie „Marktplatz-KIX“ von ECC Köln und eBay. Für 19,2 Prozent der Befragten sind es dagegen ihre Onlineshops und für 15,4 Prozent ihr stationären Geschäfte.
ecckoeln.de

Mobile Payment stößt auf Skepsis: Zwei Drittel der Deutschen zahlen nicht mobil und planen dies auch zukünftig nicht, so die Postbank-Umfrage „Der digitale Deutsche und das Geld“ mit 6.000 Teilnehmern. Die Abneigung ist bei Frauen (72 Prozent) noch stärker ausgeprägt als bei Männern (60 Prozent).
handelsblatt.com

Multichannel: Die Verzahnung der Kanäle bleibt die große Herausforderung im Handel, so die Studienautoren der etailment-map „Neue Perspektiven“. Das E-Paper zeigt, wo es im Multichannel, Omnichannel, No-Line noch hakt, wo Händler gut aufgestellt sind und was Kunden erwarten.
etailment.de

Amazon-Händler sollten ihre Produkte nirgends günstiger als bei dem Online-Marktplatz verkaufen, so die Studienautoren in dem ChannelAdvisor-eBook „13 Ways to Get Kicked Off Amazon: Are You Guilty?“. Denn das US-Unternehmen könnte den Händler aufgrund dessen von der eigenen Plattform entfernen.
channeladvisor.com

Handel im Wandel: 70 Prozent der US-Kunden recherchieren Produkte online vor einem Kauf im stationären Handel, so das GoSpotCheck-Whitepaper „The Future Of E-Commerce Is Offline“. 25 Prozent der Befragten nutzen ihr Smartphone im Geschäft.
retailtouchpoints.com

– L-QUOTE –

„Gerade in mittelständischen Unternehmen werden die Chancen des E-Commerce immer noch verkannt. Eine Bestellung per Fax-Formular gilt tatsächlich für etliche Anbieter noch als Standard.“

Roland Fesenmayr vom E-Commerce-Spezialisten OXID eSales über die Digitalisierung im Mittelstand.
presseportal.de

– L-DATES –

Events der nächsten 14 Tage: GeolocationCamp (14. November, Dortmund), BTE-Infotag „Digitale Innovationen für den POS“ (17. November, Köln), Deutscher Handelskongress 2015 (18./19. November, Berlin), EHI Marketing Forum (24./25. November, Köln), ECR live! (25./26. November, Köln), WhereCamp Berlin 2015 (27./29. November, Berlin), WirtschaftsWoche-Event – Unternehmen 4.0 (27. November, Düsseldorf).
locationinsider.de – weitere Termine im Überblick

– L-FUN –

Lahme Ente: Die US-Polizei hat ein selbstfahrende Google-Auto angehalten – aber nicht weil es zu schnell, sondern weil es zu langsam unterwegs war. Der Officer wusste nichts von den Testfahrten. Aber selbst wenn der Google-Mitarbeiter einen Strafzettel bekommen haben sollte – der Webriese übernimmt die Kosten sicher gern, nämlich aus der Portokasse des Hausmeisters.
techcrunch.com

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.