Bonns Händler kommen zu „Genialokal“, Outfittery sammelt 22 Mio ein, Heineken testet Beacons in Neuseeland.

von Romy Kertzsch am 15.August 2016 in Kurzmeldungen

– L-BUSINESS –

Bonns Einzelhändler schließen sich der Aktion „Genialokal“ an. Die Wuppertaler Initiative verbindet seit 2014 Offline- und den Onlinehandel. Die Kunden sollen sich im Web informieren und dann beim Händler vor Ort kaufen.
general-anzeiger-bonn.de

Outfittery kann 22 Mio Dollar in einer Finanzierungsrunde einsammeln. Neue Investoren sind Octopus Ventures und der italienische U-Start-Club. Der Online-Modeversand hat nach eigenen Angaben rund 400.000 Kunden in acht Ländern.
handelsblatt.com

Heineken testet Beacons in Neuseeland: Kunden mit App erhalten eine Nachricht, wenn sie in der Nähe einer Bar sind, die Heineken anbietet. Im Laden selbst erhalten Trinker dann einen Rabatt auf die Bestellung. Insgesamt hat der Bierbrauer landesweit rund 500 Beacons installiert.
retaildetail.eu

– L-NUMBER –

1,7 Mio neue Mitglieder haben sich seit dem Start von Nordstroms neuem Treueprogramm im Mai in nur drei Monaten angemeldet.
chainstoreage.com

– L-QUOTE –

„Wir bei Mastercard glauben, dass sich nur die Lösung durchsetzen wird, die der Kunde will.“

Mastercard-Manager Arne Pache sieht das kontaktlose Bezahlsystem Masterpass aber nicht als Konkurrent von Apple Pay oder Android Pay.
it-finanzmagazin.de

– L-TRENDS –

Pokémon Go bietet großes Potential für Marken. Der durchschnittliche Pokémon-Spieler isst Knoppers, kauft bei H&M, trinkt Veltins oder Red Bull und besucht die Restaurantkette Subway. Das geht aus einer aktuellen YouGov-Umfrage hervor.
yougov.de

Neue Liefermodelle: Franz-Joseph Miller, Mitgründer von Liefery, erklärt in einem Gastbeitrag auf etailment.de, wie Tempo-Liefermodelle Kundenwünsche und Logistik verändern. Die Unternehmen starten z.B. in Großstädten Filialgeschäfte als Lager oder die Auslieferung durch Roboter.
etailment.de

– L-FUN –

Verflixtbus: Reisende wollten mit dem Busunternehmen Flixbus von Möchengladbach nach Berlin. Leider hatte der Busfahrer den falschen Bus genommen, die Fahrt ging also zurück bis Dortmund. Dauer des Umwegs: sechseinhalb Stunden.
spiegel.de

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.