Burberry druckt Snapcode auf Parfumflaschen.

von Romy Kertzsch am 07.April 2016 in News

burberry-ghostInnovation einer Luxusmarke: Burberry gibt beim gehypten Messenger Snapchat Gas und druckt als erstes Unternehmen Snapcodes auf Produktpackungen, die auf das Snapchat-Profil des Luxuslabels verweisen. Ein Snapcode ist eine Art QR-Code, den jeder Nutzer des Netzwerkes automatisch bekommt. Er verlinkt direkt zur App Snapchat und dort zum jeweiligen Profil. Die Nutzer erwarten neben einem exklusiven Kampagnen-Spot im Directors Cut auch Pflege- und Schneider-Tipps. Außerdem ist ein Blick hinter die Kulissen der Marke möglich. Das ganze steht unter dem Motto „How to be a modern man“. Die Kampagne soll zwei Monate laufen. Andere Luxusmarken sollten sie als Aufschrei verstehen. Denn viele glaubten bisher, dass das Publikum auf Snapchat zu jung ist und somit kaum Geld für Luxusprodukte hat. Auf lange Sicht wird sich die Bindung dieser jungen Konsumenten aber möglicherweise lohnen.
marketingmagazine.co.uk, thedrum.com

– Anzeige –
Melinda Albert - Mobile Usability SeminarDu bist Produktmanager, Konzepter, Entwickler oder Designer von mobilen Apps und willst die Usability Deiner Android- oder iOS-App verbessern? Dann besuche das mobilbranche.de-Seminar „Mobile Usability für Android und iOS“ am 23. und 24. Mai 2016 in Berlin. Usability-Expertin Melinda Albert zeigt die häufigsten Fehler bei der Konzeption einer App und gibt konkrete Verbesserungsvorschläge.
Melde Dich jetzt zum Frühbucherpreis an!


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.