CoCarrier bietet Zustelldienste über Pendler, Walmart kann Pakete direkt in die Wohnung zustellen, Bequemlichkeit als Weg aus der Vergleichbarkeit.

von Andre Schreiber am 10.Januar 2018 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Pendler: Wenn Pendler ohnehin eine Strecke fahren, warum sollten sie dann nicht auch gleich Pakete mitnehmen, und damit dem Handel die taggleiche Lieferung ermöglichen? Das ist das Geschäftsmodell von CoCarrier. Einer der Gründer verspricht, innerhalb eines 24-Stunden-Zeitfensters immer günstiger als andere Kurierdienste zu sein.
dvz.de

Walmart kann ein launiges “Erster” in die Runde rufen. Denn in den USA bietet August Access ab sofort allen Händlern seine Dienste an. Per Smart Lock können sich autorisierte Zusteller Zutritt zur Wohnung des Kunden verschaffen, um Lieferungen auch bei Abwesenheit abzustellen. Klingt wie das angekündigte Amazon Key? Genau, aber ausprobiert hat den Service bereits Walmart.
techcrunch.com

Bequemlichkeit ist für stationäre Händler ein Weg aus der Vergleichbarkeit. Besondere Angebote wie Curated Shopping, Workshops oder auch Abomodelle bedienen den Wunsch der Kunden nach Komfort. Und clever eingesetzt, eignen sie sich sehr gut, um sich gegenüber den Mitbewerbern abzuheben.
zukunftdeseinkaufens.de

Supply Chain: Die Lieferkette von Amazon steckt voller bemerkenswerter Details und Optimierungen. Und die hat ein Autorentrio genauer unter die Lupe genommen. Demnach betreibt Amazon die innovativste Supply Chain. Allerdings bedeutet das nicht automatisch, dass es sich auch um die beste handelt. Das Unternehmen habe Glück, dass Aktionäre in erster Linie auf dessen Wachstum schauen, nicht auf Profitabilität.
logisticsviewpoints.com

Virtual Reality: In seinem langen Artikel setzt sich Thomas Hafen mit VR-Anwendungen auseinander. Er bietet einen umfassenden Überblick über die verschiedenen technologischen Ansätze, setzt sich im Kern aber mit konkreten Anwendungsfällen und neuen Geschäftsmodellen auseinander.
internetworld.de

– MITGEZÄHLT –

8,8 Prozent ist die Drogeriekette dm günstiger als die Konkurrenz von Rossmann und Müller. Das hat das Portal warenvergleich.de mit zwei Testwarenkörben ermittelt, die jeweils 30 Produkte enthielten.
warenvergleich.de

– DA WAR NOCH WAS –

“Die Frequenzen lassen nach. Das kann man auf die Lokalpolitik schieben und über schlechte Parkmöglichkeiten schimpfen, oder man denkt darüber nach, ob man selbst der Grund dafür sein könnte.”

John Cloppenburg ist Mitglied der Unternehmensleitung von Peek & Cloppenburg. Das Interview hat Veränderungen des Sortiments seines Unternehmens im Fokus. Über den Satz sollten aber auch andere Händler nachdenken.
textilwirtschaft.de (Abo)

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2018.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.