Datenanalysen im Modehandel, Touchscreens bei Walmart, Lieferroboter im Lebensmittelhandel.

von Andre Schreiber am 10.März 2017 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Datenanalysen im Modehandel: Bei der Digitalisierung geht es um mehr, als bloße Effekthascherei gegenüber den Kunden. Den konkreten Nutzen von RFID zeigt eine Case Study von Intel auf. Neben einer besseren Verwaltung des Warenbestands können Analysen dabei helfen, zukünftige Nachfragen rascher zu erkennen und Bestände zu verlagern.
intel.de

Touchscreens im Laden sind vielseitig einsetzbar. Als Navigationshilfe, als Informationslieferant zu Produkten, als Werbeträger und auch als Bestellterminal. Das Unternehmen Walmart wird in den USA jetzt Touchscreens einsetzen, um darüber besser der Herausforderung durch Amazon zu begegnen, etwa Kunden Artikel bestellen zu lassen, die vor Ort nicht verfügbar sind.
retaildive.com

Lieferroboter werden in der Logistik der nahen Zukunft eine wichtige Rolle spielen. Wer aber dabei nur an die schweren Päckchen von größeren Marktplätzen denkt, übersieht ein wichtiges Einsatzgebiet. Die Lieferung per Roboter kann den klassischen Handel mit Lebensmitteln völlig umkrempeln.
venturebeat.com

Ladensterben: Müssen Geschäfte in der Innenstadt schließen, dann werden gern fehlende Parkplätze und natürlich das Internet als Gründe gesehen. Ein differenzierteres Bild zeichnet dieser längere Artikel, der auch den Händlern hinter den Schließungen in Arnstadt Gesicht und Stimme verleiht.
thueringer-allgemeine.de

Ladenstrukturen in den Innenstädten verändern sich. Selbst in Eins-b-Lagen in Großstädten wie Hamburg drohen Leerstände und damit sinkende Mieteinnahmen für die Eigentümer. Was können Städte dem entgegensetzen? Was muss der Handel tun, um attraktiver zu sein? Eine lesenswerte Analyse der Süddeutschen beleuchtet das Thema genauer.
sueddeutsche.de

– MITGEZÄHLT –

60 Prozent der Snapchat-Nutzer posten dort ihre aktuellen Einkäufe. Und 72 Prozent verwenden den Dienst auch während des Einkaufens. Ein Artikel verrät, wie Händler genau diese Gewohnheiten für sich einsetzen können.
geomarketing.com 

– DA WAR NOCH WAS –

„Zalando und Amazon sind durchklickbare Online-Lagerhallen.“

Tarek Müller von About You teilt ordentlich aus. Er kann es sich auch leisten, wurde sein Unternehmen ja erneut wegen seiner Personalisierungsfunktionen ausgezeichnet. Der Mann hat im Video-Interview von Horizont aber auch so viel zu sagen.
horizont.net

– HINGEHEN –

Events der kommenden Tage: Digital Commerce Day 2017 (23.03.-24.03, Hamburg) +++ Handelskraft Konferenz (23.03, Leipzig) +++ Retail Innovation Days (28.03-29.03, Heilbronn)
locationinsider.de – weitere Termine im Überblick

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2017.



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.