Deal perfekt: Hitmeister geht an Metro Group, Media Markt in Österreich mit Same-Day-Delivery zur EM, Merkur startet Onlineshop in Österreich.

von Romy Kertzsch am 14.Juni 2016 in News

– L-BUSINESS –

Hitmeister-Übernahme durch Metro Group fertig: Das Bundeskartellamt stimmt der Übernahme des Online-Marktplatzes durch die Metro-Group zu. Hitmeister wird mit all seinen Mitarbeitern auch nach der Übernahme weiter als separates Unternehmen geführt.
neuhandeln.de, onlinehaendler-news.de

Media Markt bietet zur Fußball-EM Same-Day-Delivery in Österreich an. Anders als bei Otto können die Kunden hier aus dem gesamten Online-Sortiment wählen. Bestellungen bis 17 Uhr werden noch bis 21 Uhr ausgeliefert.
etailment.at

Merkur startet Onlineshop in Österreich. Vorerst profitieren allerdings nur Wiener Kunden von dem 13.000 Artikel umfassenden Sortiment. Das Liefergebiet soll jedoch stetig ausgebaut werden. Das Lieferzeitfenster können Nutzer frei wählen. Auch Same-Day-Delivery ist möglich.
per Mail, etailment.at

Amazon Fresh schielt nach Australien: Der Lebensmittel-Lieferservice von Amazon plant seinen Start in Australien bereits im nächsten Jahr. Nach dem Start in Großbritannien letzte Woche hat der Handelsriese außerdem den chinesischen und den indischen Markt im Visier.
smh.com

Fabletics geht mit Instagram-Werbung auf Abonennten-Fang. Kunden des Onlinehändlers für Damensportkleidung können eine VIP-Mitgliedschaft über einen Call-to-action-Button in der Werbung abschließen, ohne die Instagram-App zu verlassen.
mobilecommercedaily.com

– L-NUMBER –

188 Prozent Steigerung bei TV-Umsätzen kann der österreichische Onlineshop von Quelle verbuchen. Schuld daran ist eine EM-Wette: Kunden, die ihren neuen Fernseher zwischen 1. Mai und 9. Juni bestellten, erhalten den Kaufpreis zurück – sofern Österreich Europameister wird.
ots.at

– L-QUOTE –

„In UK ist der E-Commerce durch die frühe Adaption durch den englischen Einzelhandel bereits weiter entwickelt als in Deutschland. Das wird besonders bei der Verknüpfung von Online- und Offline-Vertriebsaktivitäten der Händler und im Lebensmitteleinzelhandel deutlich.“

Arne Vogt von der E-Commerce und IT-Unternehmensberatung Arvato sieht digitalen Nachholbedarf bei deutschen Händlern.
ecommerce-news-magazin.de

– L-TRENDS –

„Omnichannel Commerce 2016“: Laut der neuen Studie des EHI setzen Händler vor allem auf Rückgabemöglichkeiten von Online-Bestellungen im stationären Geschäft und Click & Collect. Weniger interessant ist die Instore-Bestellung.
per Mail, ehi-shop.de (Kauf der Studie)

Snapchat sollte im Marketingmix von Händler berücksichtigt werden. Doch der Grad zwischen Kampagnen, die den Nutzer anlocken und agressiver Werbung ist schmal. Wichtig dabei ist, dass der Nutzer in die Kampagne involviert wird.
mobilecommercedaily.com

– L-FUN –

Smarter Briefkasten: Ein österreichischer Amazon-Kunde fand in seinem Postfach die unglücklich formulierte Benachrichtigung: „Die Sendung wurde zugestellt. Die Empfangsbestätigung wurde von Briefkasten unterschrieben.“ Scheinbar hat dem Kasten die Sendung gleich so gut gefallen, dass er sie selbst behalten wollte, denn er war leer.
derstandard.at

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.