Der deutsche Einzelhandel und die Digitalisierung.

von Andre Schreiber am 18.September 2017 in News

Wie hält es der Einzelhandel mit der Digitalisierung? Eine Studie von ibi Research (Bild: ibi research)

Wie steht es im Einzelhandel in Deutschland mit der Digitalisierung? Das wollte ibi Research herausfinden und hat mit Unterstützung diverser Handelskammern mehr als 8.000 Händler befragt. Etwas über 2.000 Fragebögen sind dann in die Auswertung eingeflossen.

Die Bedeutung des stationären Handels als Einkaufskanals ist nach wie vor sehr groß. Der Großteil der befragten Händler (85 Prozent) verkauft nach wie vor stationär. Wer bereits den Schritt in den Onlinevertrieb gewagt hat, nutzt dafür in erster Linie den eigenen Online-Shop. Regionale und lokale Online-Marktplätze haben eher geringe Bedeutung. Ein Viertel der Befragten geht davon aus, dass in den kommenden 5 Jahren ein Rückgang des Umsatzes über den stationären Weg zu erwarten ist.

Die Studie belegt indes auch eine zunehmende Verschmelzung der Kanäle. Mehr als ein Drittel der Händler verkauft sowohl online als auch stationär. Bei Fotoapparaten und Zubehör kann bereits mehr als die Hälfte der Händler als Multikanalhändler gesehen werden. In den Branchen Medikamente und Floristik ist der Anteil der ausschließlich stationären Händler mit 80 Prozent am größten.

Eine Voraussetzung zur Verknüpfung der Vertriebskanäle sind zentrale IT-Lösungen, wie eine Warenwirtschaft oder ein ERP-System. Hier zeigt sich noch deutlicher Nachholbedarf. Denn 22 Prozent der Händler haben keines der genannten Systeme im Einsatz. Und die Umsetzung der Digitalisierung läuft auch eher nebenbei. Gerade einmal 12 Prozent haben ein eigenes Budget dafür bereitgestellt.

Die interessante Studie kann kostenlos bezogen werden.

– Anzeige –

Omnichannel – ein heiß diskutiertes Thema, doch was sind die Alternativen? In einem Whitepaper von Location Insider und e-matters sind Antworten aus Forschung & Fashion, Fachexpertise & Praxis zusammengefasst. Kostenloser Download hier! In gedruckter Form ist das Whitepaper beim Workshop „Seamless Commerce“ am 22. September auf der NEXT Conference in Hamburg erhältlich.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.