Die Antwort auf Apple: Google eröffnet ein stationäres Geschäft.

von Christian Bach am 12.März 2015 in Topnews

Google Store London Filiale Geschäft

Laaaaaaaangweilig, ein neuer Shop: Aber von Google? Das lässt aufhorchen! Das US-Unternehmen hat sein erstes eigenes stationäres Geschäft eröffnet. Um genau zu sein ist es ein Shop-in-Shop bei der Elektronikkette Currys PC World in London. Google folgt damit anderen globalen Größen wie Apple und Amazon. In dem sogenannten „Google Shop“ können Kunden hauseigene Produkte nun vor dem Kauf ausprobieren. Darunter sind ausgewählte Android-Handys und -Tablets sowie Chromecast-Geräte. Dabei ist es für Google gar nicht wirklich der erste stationäre Versuch: Der Webriese hatte vor einigen Jahren bereits für kurze Zeit einen kleineren Shop in London betrieben. Die aktuelle Filiale wirkt zumindest längerfristig angelegt. „Es wird noch dieses Jahr zwei weitere Filialen in Currys PC World’s in Fulham und im Thurrock Megastore geben“, lässt Google wissen. An dem „Portal“, einer großen Bildschirmwand, können Besucher per Google Earth durch die Welt „fliegen“, wie das Unternehmen selbst schreibt. Auf einer anderen Touchscreen-Wall können Nutzer digital Bilder zeichnen. Auch sonst bietet der Shop viel Abwechslung und Ablenkung: Neben der Hardware gibt es viele bunte Sitzecken, etwa um sich Videos aus dem Google Play Store anzuschauen oder um einfach zu entspannen. Denn online herrscht genug Hektik.

Amazon Purdue UniGoogle folgt mit dem Schritt in den stationären Handel nicht nur dem Konkurrenten Apple, der seit Jahren eigenen Filialen betreibt, sondern auch Amazon. Der E-Commerce-Riese hat erst im Februar seine erste Abhol- und Retourenstation für Online-Bestellungen eröffnet, wie Location Insider berichtete. Diese befindet sich an der Purdue-Universität im US-Bundesstaat Indiana. Studierende können an der „Amazon@Purdue“-Station bestellte Produkte abholen und zurückgeben. Amazon plant eine zweite Station auf dem Campus. Dann sollen alle Studierenden der Universität ihre Bücher kostenlos und innerhalb eines Tages erhalten. Neben diesen internationalen Größen gibt es natürlich auch einige Beispiele für deutsche Online-Händler, die stationäre Geschäfte eröffnen. Dazu gehören zum Beispiel Cyberport und Notebooksbilliger.
google.comwsj.com (Abo), apfelpage.de

– Anzeige –
IW Anzeige-LogoMarketing Automation mit AGNITAS: Am 24. und 25. März findet die Internet World in München statt. Wir zeigen Ihnen die vielfältigen Möglichkeiten von Marketing Automation und wie Sie Ihre Kunden geschickt mit customized Content ansprechen – vollkommen automatisiert. Mehr Relevanz, mehr Engagement, mehr Umsatz. Besuchen Sie uns am Stand B069 (Messe München).



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir informieren Sie montags bis freitags um 11 Uhr per E-Mail über Location-based Services und Local Commerce, z.B. über Beacon-Projekte im Handel.