Die Rolle des Verkaufspersonals in Zeiten von KI, Multitouch-Displays im Handel, Storetelling bei Elbenwald.

von Andre Schreiber am 24.Februar 2017 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Verkaufspersonal scheint in den aktuellen Konzepten und Studien neuer Läden kaum noch eine Rolle zu spielen. Auch wenn Amazon Pläne dementiert hat, Geschäfte mit nur drei bis vier Angestellten eröffnen zu wollen, stellt Forbes sich die berechtigte Frage, welche Rolle Verkäufer im Handel der Zukunft haben werden.
forbes.com

Multitouch-Displays haben nicht selten ein beeindruckendes Äußeres, sind ideal für die Kundeninformation und steigern nicht zuletzt durch einen immer noch vorhandenen Coolness-Faktor das Einkaufserlebnis der Kunden. Verschiedene Anwendungsfälle zeigt dieser längere Beitrag mit vielen Fotos.
zukunftdeseinkaufens.de

Storetelling der besonderen Art schafft das Unternehmen Elbenwald in seinem neuen Flagship-Store in Köln. Zugegeben, der Händler für Merchandise, Fashion und Fanartikeln hat es mit seiner Zielgruppe auch leichter als andere. Dennoch beeindruckend, wie auf rund 250 Quadratmetern die Produktwelten präsentiert werden. Die Designer haben auch eine ordentliche Portion digitaler Tools mit integriert.
stores-shops.de

Drohnen möchte UPS direkt vom Fahrzeug einsetzen. Es geht nicht darum, einen Linienverkehr aufzubauen, sondern die Fahrer bei der Zustellung zu unterstützen. Das Unternehmen betont besonders die Möglichkeiten, Treibstoff und Arbeitszeit in schwer zugänglichen Bezirken zu sparen.
bloomberg.com 

E-Food ist nicht mehr nur eine Sache der Millennials, obwohl diese Konsumentengruppe noch unter den Käufern dominiert. Auch andere Altersgruppen holen langsam beim Onlinekauf von Lebensmitteln auf. Das gilt zumindest in den USA, wo das Unternehmen Clavis Insight einen neuen Report zum Thema aufgelegt hat.
foodnavigator-usa.com

– MITGEZÄHLT –

50 Prozent mehr Umsatz meldet der US-Möbelversender Wayfair. Das Unternehmen ist für nicht wenige Möbelhäuser im Web ein Vorbild. Auch die Zahl der Kunden ist um beeindruckende 50 Prozent größer geworden. Gleichzeitig häufen sich langsam aber auch die Verluste an.
excitingcommerce.de

– DA WAR NOCH WAS –

„Steht ein Fahrer zum Beispiel im Stau und hat zehn Lieferungen geladen, schicken wir einen zweiten Fahrer hin, der ihm beispielsweise fünf der Lieferungen abnimmt, sodass alle Bestellungen pünktlich zugestellt werden können. Es ist essentiell für unseren Service, dass sich die Kunden auf die Zustellung innerhalb des Zeitfensters verlassen können.“

Kai Rühl, bei Amazon Head of Prime, berichtet in einem Interview von dem durchaus beeindruckenden Aufwand, den Prime Now verursacht. Ein lesenswerter Hintergrundbericht.
internetworld.de

– HINGEHEN –

Events der nächsten 14 Tage: Euroshop 2017 (05.03.-09.03, Düsseldorf) +++ Future Trade 2017 (06.03., Köln) +++ Tengelmann Ventures e-day (09.03., Mühlheim an der Ruhr) +++ 21. Mobilisten-Talk „App Marketing“ (09.03., Berlin)
locationinsider.de – weitere Termine im Überblick

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2017.



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.