Digitalisierung bei Sporthändler-Verbundgruppen, Produktbewertungen am Regal, Zukunftskonzepte für den Handel.

von Andre Schreiber am 29.März 2017 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Sporthändler-Verbundgruppen haben es im Zeitalter von Digital Commerce gleich doppelt schwer. Einerseits durch die Konkurrenz von Amazon & Co, zum anderen lassen sich viele Ideen nur langsamer umsetzen, da oft viel Überzeugungsarbeit bei den autonomen Händlern zu leisten ist. Was Intersport und Sport 2000 planen und bereits in Sachen Digitalisierung umsetzen, fasst ein Bericht zusammen.
ispo.com

Produktbewertungen sind für viele Kunden ein wichtiges Entscheidungskriterium. Migros bringt Kundenbewertungen in der Schweiz jetzt auch in den Supermarkt. Mit der hauseigenen App scannt der Kunde ein Produkt, über das er sich informieren will. Er erhält anschließend die Bewertung sowie weitergehende Infos wie Allergiehinweise und Nährwertangaben.
20min.ch

Zukunft des (stationären) Handels scheint nicht rosig. Wie sieht ein Handelsunternehmen aus, das auch zukünftig erfolgreich sein kann? Wie muss der Vertrieb organisiert sein, um auch in Digital und Conversational Commerce gut aufgestellt zu sein? Eine umfangreiche Analyse arbeitet Gemeinsamkeiten erfolgreicher Händler und Marken heraus.
forbes.com

Click & Collect: Unterschiedlicher können die Erfahrungen bei Händlern nicht sein. So stampft Globus seinen Service „Globus Drive“ nach einer Testphase von 20 Monaten wieder ein. Nach insgesamt 5 Jahren Erfahrungen mit Click & Collect sieht das Unternehmen keine wirtschaftliche Tragfähigkeit. Die eBuch-Genossenschaft will dagegen noch stärker mit Click & Collect werben. 80 Prozent der Bestellungen seiner Plattform Genialokal werden von den Kunden vor Ort abgeholt.
saarbruecker-zeitung.de (Globus), buchreport.de (eBuch)

Handelslogistik: Dass sich unsere Art des Einkaufens verändern wird, steht außer Frage. In welche Richtung wird sich die Handelslogistik verändern? Welchen Einfluss werden neue Präsentationsformen und Ladenkonzepte auf Warenlieferung und Beschaffung haben? Diesen Fragen geht ein Whitepaper des EHI in verschiedenen Szenarien nach. Das aufschlussreiche Dokument kann kostenlos heruntergeladen werden.
ehi.org

– Anzeige –
Melinda Albert - Mobile Usability SeminarDu bist Produktmanager, Konzepter, Entwickler oder Designer von mobilen Apps und willst die Usability Deiner Android- oder iOS-App verbessern? Dann besuche das mobilbranche.de-Seminar „iOS vs. Android Usability“ am 4. Mai 2017 in Berlin. Usability-Expertin Melinda Albert zeigt die häufigsten Fehler bei der Konzeption einer App und gibt konkrete Verbesserungsvorschläge.
Melde Dich noch bis 4. April zum Frühbucherpreis an!2

– MITGEZÄHLT –

41 Prozent der europäischen Internetnutzer kauft wöchentlich online ein. Dies ist eine der Kennzahlen, die der neue Masterindex von Mastercard liefert. Das Zahlenwerk steht kostenlos zur Verfügung.
mastercard.com

– DA WAR NOCH WAS –

„Ich glaube, ich habe meinen Job gemacht .“

Alain Caparros, Noch-Chef von Rewe, beweist während seiner letzten Bilanzkonferenz Understatement. Anlässlich der vorgelegten Zahlen darf er aber auch zufrieden sein. Beim Online-Lebensmittelhandel stieg der Umsatz erstmals auf über 100 Mio Euro und der operative Gewinn (Vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen) aus dem fortzuführenden Geschäft stieg auf rund 1 Mrd. Euro.
Lebensmittelzeitung

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2017.



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.