Displaydata kombiniert ESL mit Augmented Reality.

von Andre Schreiber am 17.Januar 2018 in News

Die neuen ESL von Displaydata arbeiten mit der Indoor-Navigation von Aisle411 zusammen (Herstellerfoto).

Auf der NRF, der internationalen Fachmesse für Handelsinnovationen, hat Displaydata in Kooperation mit Aisle411 elektronischen Etiketten gezeigt, die um Indoor-Navigation per Augmented Reality erweitert wurden.

Aisle411 bietet Händlern die Möglichkeit, durchsuchbare Karten ihrer Läden zu entwickeln, um den Kunden die Orientierung zu erleichtern. Auf der NRF zeigten Aisle411 und Displaydata das erste Ergebnis ihrer Kooperation.

Die AR-Demo-App ermöglicht den Kunden, nach einem Produktnamen, einer Marke oder einer Artikelnummer zu suchen. Wird der gewünschte Artikel gefunden, genügt ein Antippen auf dem Display und die Navigation beginnt. Der Nutzer wird dabei mittels virtueller Pfeile durch den Markt geleitet. Dazu muss lediglich die Kamera die Umgebung einfangen.

Das ESL (Electronic Shelf Label) weckt am Zielpunkt die Aufmerksamkeit des Kunden. Außerdem zeigt es auf Wunsch natürlich weitere Informationen oder Promotion-Inhalte an. Die App selbst bietet noch weitere Zusatzfunktionen, wie die Zusammenstellung einer individuellen Einkaufsliste aus einer Reihe von Produkten, sowie eine Übersichtskarte aller Produkte der Liste, um die Route durch den Markt effizienter zu planen.

– Anzeige –

Da der stationäre Handel aufgrund der zunehmenden Vielfalt von Online-Kanälen ständig mit Wettbewerb konfrontiert ist, ist es wichtiger denn je, die Muster und Verhaltensweisen der Kunden zu verstehen. Europas führender Anbieter für Retail Analytics Minodes gibt im kostenfreien Live Webinar „Retail Analytics im Einzelhandel“ gezielte Einblicke über das Konsumentenverhalten im stationären Handel.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.