Elektronik-Kette Expert hat digitale Hausaufgaben gemacht, Erfolgsbeispiele für hyperlokales Marketing, Local Inventory Ads für stationären Handel.

von Andre Schreiber am 18.Oktober 2017 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Expert hat es als Verbundgruppe mit der Digitalisierung und E-Commerce nicht so leicht. Denn die überwiegende Mehrzahl der Läden wird von selbstständigen Kaufleuten betrieben. Das sieht in Filialen, die in Eigenregie betrieben werden, schon anders aus. Etailment hat eine solche Vorzeigefiliale besucht. Und dort hat die Kette sehr eindrucksvoll ihre Hausaufgaben erledigt. Digital Signage, QR-Etiketten, WLAN und virtuelle Regalverlängerungen sind nur einige Beispiele.
etailment.de

Hyperlokales Marketing: Wie spricht man die Kunden am besten unterwegs an? Mit welchen Strategien bekommt man Smartphone-Nutzer in seine Läden? Das Fachmagazin Streetfightmag zeigt 5 Praxisbeispiele aus den USA und erklärt deren Erfolg. Eine Schlussfolgerung aus dem Artikel: Der Ansatz funktioniert am besten bei der Zielgruppe der Millennials.
streetfightmag.com

Local Inventory nennt Google eine Anzeigeform, die sich an stationäre Händler richtet. Sucht der Kunde nach einem bestimmten Produkt, das von einem Händler in seiner Nähe angeboten wird, erscheint dessen Anzeige in den Suchergebnissen. Damit bedient die Suchmaschine den ROPO-Ansatz, also die Online-Suche mit anschließendem Kauf im stationären Geschäft. Karin Wunderlich stellt den Nutzen der Anzeigen genauer vor.
zukunftdeseinkaufens.de

AboutYou: Das Mode-Start-up, das zur Otto-Gruppe gehört, öffnet sich weiter für externe Investoren. Nach verschiedenen Medienberichten wurde die Investmentbank Goldman Sachs mit der Suche nach Kapitalgebern beauftragt. About You will den Umsatz bis 2022 auf eine Milliarde Euro steigern. In diesem Jahr strebt About You 250 bis 280 Millionen Euro Umsatz an. Den Berichten nach will sich Otto von 25 bis 30 Prozent der Anteile trennen. Auch ein späterer Börsengang wird nicht ausgeschlossen.
wiwo.de, boersen-zeitung.de

SES-imagotag: Ein schöner Erfolg für den hierzulande bekannten Hersteller von Electronic Shelf Labels (ELS). Der chinesische Handelsgigant Alibaba setzt auf die digitalen Etiketten des Unternehmens in seinem ersten großen Store. Darüber berichtet auch das chinesische Staatsfernsehen. Allerdings natürlich in chinesischer Sprache.
cctv.com

– Anzeige –
Anmeldung nur noch bis nächsten Montag zum Frühbucherpreis: China-Kenner Sven Spöde wird im mobilbranche.de-Workshop „Chinesische Touristen mit WeChat, Alipay & Co erreichen“ am 23. November in Berlin zeigen, wie deutsche Händler chinesische Reisende in ihre Geschäfte locken und begeistern können. Im Vorab-Interview zum Workshop sagt er: „Die Chinesen erwarten mittlerweile Services, die sie aus dem Heimatland gewohnt sind und freuen sich etwa, per Alipay oder WeChat Pay auch in Europa bezahlen zu können.“

– MITGEZÄHLT –

76 Prozent der Konsumenten sind nach einer US-Studie bereit für den Wandel von stationären Läden in reine Showrooms, in denen sie sich informieren können, es aber keine Produkte zum Mitnehmen mehr gibt. Wenn die Showrooms ihnen denn ein positives Einkaufserlebnis bieten. Das scheint das Schlüsselwort in der Studie des Unternehmens HSO zu sein,
internetretailing.net

– DA WAR NOCH WAS –

“Wenn es Hoyers Ziel war, mit einem der dümmsten Sätze, die man als Chef einer großen Handelskette im Jahr 2017 sagen kann, in die Supermarktgeschichte einzugehen, hat das wahrscheinlich funktioniert. Internet? Machen doch schon die anderen!”

Peer Schader nimmt genüsslich in einem Artikel die Selbstzufriedenheit des Lebensmitteleinzelhandels auseinander, der, so lesen sich manche Statements in der Tat, die Themen E-Food und Digitalisierung von Geschäftsmodellen nicht so recht ernstzunehmen scheint.
supermarktblog.com

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2017.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.