Erfahrungen mit hyperlokalen Kampagnen, Haptik im E-Commerce, Ende des Beacon-Marketings.

von Andre Schreiber am 16.März 2017 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Hyperlokal: In den vergangenen 12 Monaten haben nicht wenige Unternehmen und Händler mit Konzepten experimentiert, um Kunden via Smartphone in die Läden zu locken. Welche Erfahrungen und Ergebnisse konnten in diesen hyperlokalen Kampagnen gesammelt werden? Eine Übersicht.
adzine.de

Haptischer E-Commerce: Die Möglichkeit, Waren anzufassen, zu riechen und zu schmecken, wird gerade von den Kunden als einer der Vorteile des stationären Handels genannt. Was wäre aber, wenn das haptische und sensorische Verkaufen auch im E-Commerce möglich ist? Ein Artikel zeigt aktuelle technische Entwicklungen und geht genau auf diese Frage ein.
zukunftdeseinkaufens.de

Beacons spielen bei hyperlokalen Aktionen nicht selten eine wichtige Rolle. Und auch auf der Euroshop waren sie ein wichtiges Thema, etwa im Rahmen von LED-Beleuchtungskonzepten, die die kleinen Sender integrieren. Ein streitbarer Artikel sagt jetzt das Ende des Marketings per Beacons für das Jahr 2017 voraus.
performancein.com

Mobiles Bezahlen wird landläufig mit dem Einsatz des Smartphones in Verbindung gebracht. Nun gibt es aber Situationen, in denen die Kunden ihr mobiles Gerät gar nicht dabeihaben oder mitnehmen wollen. Visa sieht für seinen Prototypen des Bezahlens, per Sonnenbrille, eine große Zukunft voraus.
retaildive.com

Geotargeting erscheint für die Kundenansprache interessant zu sein, häufig mangelt es aber an konkreten Beispielen, die über die Ansprache im hyperlokalen Umfeld hinaus gehen. Einen ebenso beeindruckenden und cleveren Ansatz wählt The North Face zum Bewerben seiner neuesten regendichten Jacke. Sie wird mittels eines Spotify-Songs beworben, der aber nur dort gespielt wird, wo es tatsächlich regnet. Einzelheiten verrät dieser Beitrag.
mobilecommercedaily.com

– Anzeige –
Product Management shutterstock_285550223
Wie man erfolgreich neue Produkte entwickelt, verrät Taner Kizilok im mobilbranche.de-Seminar „Lean Product Management“ am 29. März 2017 in Berlin. Dort zeigt er, wie Sie mit dem Framework „Lean Startup“ Innovationen wie neue Apps oder Chatbots erfolgreich managen. Im Vorfeld des Seminars gibt Taner Kizilok zudem drei Lesetipps zum Produktmanagement.

– MITGEZÄHLT –

58 Prozent der von Retail Dive befragten Konsumenten bevorzugen den Einkauf von Waren des täglichen Bedarfs im Geschäft. Die Analyse zeigt aber deutlich, dass sich der Trend in Richtung online über alle Produktkategorien vollzieht.
retaildive.com

– DA WAR NOCH WAS –

„Es kann doch nicht sein, dass wir Händler uns unsere ureigenste Kompetenz der Styleberatung wegnehmen lassen und die Internetkonkurrenz für diese tolle, innovative Idee gefeiert wird.“

Helmut Hagner von der Frey Unternehmensgruppe findet deutliche Worte gegenüber Outfittery und Zalando. Das Modehaus packt jetzt auch Stylepakete für die Distanzkunden. Mit Erfolg. Ein lesenswertes Interview.
etailment.de

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2017.



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.