Fraport startet mit mobiler Indoor-Navigation und Shopping-Plattform durch.

von Christian Bach am 09.Dezember 2015 in News

Fraport App Indoor NavigationZiel, Überflieger: Damit sich die Millionen Fluggäste am Frankfurter Flughafen nicht verlaufen und auch brav den Weg in die Duty-Free-Shops nehmen, bietet der Flughafenbetreiber Fraport ab sofort Indoor-Navigation medienübergreifend an. Die neue Navigationshilfe ist über die überarbeitete iOS– und Android-App und über Touchscreens im Flughafen verfügbar. Fraport arbeitet für die Wlan-basierte Lösung mit dem bayrischen Softwareentwicklers Infsoft zusammen. Nutzer können sich nun per Smartphone zu einem der 500 Geschäfte oder den Gates im Airport navigieren lassen. „Die Abdeckung ist auf gewisse Bereiche beschränkt, in denen sich die Fluggäste aufhalten – insgesamt wurden über 750.000 Quadratmeter und 30 Kilometer Wegstrecke digitalisiert“, sagt Marketing-Managerin Eva Gaudlitz von Infsoft gegenüber Location Insider.

Fraport Indoor Navigation Touchscreen interactive airportFluggäste können sich vorab über die offizielle Webseite auf dem Flughafen umsehen und so ihren Besuch vom heimischen Wohnzimmer oder von unterwegs planen. „Im Terminal angekommen, können sie große Touchscreens nutzen und zum Beispiel eine Navigationsroute per QR-Code auf ihr Smartphone mit der App übertragen. Über einen persönlichen Login sind alle gespeicherten Daten auf allen Geräten verfügbar“, erklärt Gaudlitz. Damit können Nutzer Orte, Routen und Flüge auf verschiedenen Geräten speiechern. Einen Nachteil hat die Navigation aber: Nutzer können sich zwar bis zu einem Geschäft leiten lassen. „Im Laden gibt es momentan aber keine weitere Navigation. Eine Navigation auf Regalebene, beispielsweise um ein bestimmtes Produkt zu finden, ist aber prinzipiell möglich“, sagt Gaudlitz.

Neue Shopping-Plattform in der aktualisierten App

Die neue App bietet aber mehr als „nur“ Indoor-Navigation. Denn Fraport hat auch eine neue Shopping-Plattform mit einem Click & Collect-Service gestartet. „Dieser Online-Shop ist auch in die App integriert“, sagt Gaudlitz von Infsoft. Damit können Kunden 15.000 Produkte auch von unterwegs bestellen und kurz vor ihrem Abflug im Flughafen abholen. „Zum regulären Produktpreis, der dem Verkaufspreis im Shop entspricht, kommt kein Aufschlag hinzu“, erklärt Fraport-Sprecher Christopher Holschier gegenüber Location Insider. Da sich Kunden immer mehr an Same Day Delivery gewöhnen, können sie die Produkte entsprechend auch am selben Tag abholen. „Das  Ziel für die Abholung im Shop und später auch für die Lieferung ans Gate oder an sogenannte Pick-Up-Points liegt bei weniger als 30 Minuten. Die Lieferung nach Hause wird bei ihrer Einführung zunächst keine Same-Day-Delivery-Option beinhalten, diese ist aber für weitere Entwicklungsstufen geplant“, so Holschier.

Für die neue Shopping-Plattform arbeitet der Flughafenbetreiber mit dem Dutyfree-Geschäft „Gebr. Heinemann“, dem Delikatessen-Händler „Caviar House & Prunier“ sowie mit den Elektronik-Geschäften „Fotec“ und „Photair“ zusammen. Weitere Händler sollen in den kommenden Monaten folgen. „Die jeweiligen Partner veröffentlichen wir, wenn deren Produkte auf der Shopping-Plattform eingestellt sind“, sagt Holschier. Auch die Lieferung nach Hause soll kommendes Jahr möglich sein.

Alipay Integration TripidiBereits seit Oktober können chinesische Fluggäste am Frankfurter Flughafen ihre Einkäufe mit der Alipay-App direkt übers Smartphone bezahlen. Alipay gehört zum chinesischen eCommerce-Riesen Alibaba und zählt in China schon stolze 400 Mio Nutzer. Aber bei Mobile Payment, Indoor-Navigation und einer Shopping-Plattform soll es laut Fraport nicht bleiben: „Wir nutzen alle technischen Möglichkeiten die darauf ausgerichtet sind, unseren Passagieren transparente und zielgerichtete Informationen und Services bieten zu können“, sagt Holschier und konkretisiert etwas: „Dazu zählen sowohl technische Lösungen wie Beacons als auch persönliche Betreuung durch unserer ‚Personal Shopper‘, sowie ein Beratungsservice, den wir weiter ausbauen möchten.“

– Anzeige –
MobileMarketing_300x150_LocationWettbewerbsvorteile im mobilen Marketing – Expertentipps, auf die Sie nicht verzichten sollten.
1,75 Mrd. Menschen weltweit besitzen ein Smartphone. Umso wichtiger ist es, das mobile Benutzererlebnis zu verstehen und sicherzustellen, dass alle Teile Ihrer Kampagne für die mobile Nutzung optimiert sind.
Sichern Sie sich auch im mobilen Umfeld Wettbewerbsvorteile.
JETZT HERUNTERLADEN



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.