Google startet Android Pay: Viele Händler beim Start dabei.

von Christian Bach am 11.September 2015 in News

Google Android Pay ZahlenGoogle, lange Zaungast beim Thema mobiles Bezahlen, startet mit Android Pay in den USA nun sein eigenes Smartphone-Bezahlsystem. Der Bezahldienst soll ab sofort bei mehr als einer Million Shops verfügbar sein. Google arbeitet dafür mit großen Handelsketten wie Walgreens, Macy’s, Staples, Fresh Market, Whole Foods, Office Depot und vielen mehr zusammen. Der Bezahldienst soll unter anderen auch in den Apps von Groupon, Domino’s, Tripadvisor und Uber verfügbar sein. Anfang dieser Woche hieß es noch in einem internen Memo des Mobilfunkers Verizon Wireless, dass Android Pay erst am 16. September starten soll – eine Ente, wie sich jetzt herausgestellt hat. Der US-Konzern hat die eigene Bezahllösung Google Wallet jahrelang stiefmütterlich behandelt und will nun den Rückstand auf Apple & Co im Eiltempo aufholen. Neben stationären Zahlungen an dafür vorgesehenen NFC-Terminals hat es Google auch auf Zahlungen innerhalb von Drittanbieter-Apps abgesehen. App-Entwickler können durch die Integration einer entsprechenden Schnittstelle ihre eigene App fit fürs Bezahlen mit dem Smartphone machen. Einmal registriert sollen Nutzer mit nur einem Klick per Smartphone zahlen können. Dabei kommt die „Host Card Emulation“-Technik zum Einsatz. Google macht allein schon durch die Namensgebung unmissverständlich klar, dass Android Pay die Android-Bezahllösung schlechthin werden soll und auf vielen Android-Smartphones vorinstalliert sein dürfte.

Google Android PayNun löst der neue Bezahldienst die Google Wallet ab – zumindest in den Staaten. Denn wann die Antwort von Google auf Apple Pay nach Deutschland kommt, ist nicht klar. Android Pay ist mit den großen Kreditkartenanbietern Mastercard, Visa und American Express kompatibel. Laut Google sollen keine Kreditkarteninformationen bei den Transaktionen übermittelt werden. Um Apple Pay zu nutzen, müssen Kunden ein Android-Smartphone besitzen, das die Nahfeldkommunikation NFC und mindestens die Betriebssystem-Version Android 4.4 „Lollipop“ unterstützt. Google hatte Android Pay erstmals im Mai auf seiner Entwicklerkonferenz Google I/O in San Francisco präsentiert. Damals ließ der Webriese verlauten, dass der Bezahldienst diesen Sommer starten sollte. Aber wie sagt man so schön: Besser spät als nie.
reuters.comtechcrunch.com

– Anzeige –
Anzeige_BonialPünktlich zur dmexco 2015: Bonial.de, die Erfolgskombination von kaufDA und MeinProspekt, präsentiert gemeinsam mit GfK und dem Institut mindline energy „Digitale Prospektwerbung für den stationären Einzelhandel 2015“, die Werbewirksamkeits-Studie für die Branchen LEH, Elektronik, Möbel, Mode und Baumarkt. Sie sind Händler oder Markenhersteller? Besuchen Sie uns auf der dmexco (Halle 6/B018b). Jetzt Termin vereinbaren!

Mitarbeit: Fritz Ramisch


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.