Groupon startet neue Deal-App „Snap“ und bezahlt Nutzer für den Kauf beworbener Produkte.

von Christian Bach am 06.Oktober 2014 in Topnews

Snap Groupon App iOS

Mit Geld-zurück-Garantie: Groupon startet in den USA die neue Deal-App „Snap“. Das US-Unternehmen tastet sich mit der ersten Standalone-Anwendung nach der eigenen Groupon-App in die Supermarkt-Branche vor. Über Snap erhalten Nutzer einen Teil des Kaufpreises zurück, wenn sie ganz bestimmte Produkte im stationären Laden kaufen. Groupon arbeitet dafür u.a. mit den Marken Barilla, Glad und Huggies zusammen. Als Nachweis genügt ein Foto der Quittung, das hochgeladen werden muss. Die Idee ähnelt des Startups SnapSaves, welches Groupon dieses Jahr übernommen hat. Darüber wurde jedoch kaum berichtet. Groupon entfernt sich damit einen Schritt von seinem eigentlichen Geschäftsmodell. Denn über Snap werden Kunden nicht mit Deals, sondern mit barem Geld entlohnt. Snap ist kostenlos für iOS und Android verfügbar. Wann und ob Kunden die neue App in Deutschland einsetzen können, ist bisher unklar. Snap ähnelt wiederum auch Ibotta. Die US-Kundenbindungs-App hat sich erst Ende April dieses Jahres für den E-Commerce geöffnet. Davor konnten Nutzer Rabatte, Coupons usw. nur in stationären Läden einlösen. Seit Mai sind auch einige Online-Händler hinzugekommen, wie zum Beispiel Nordstrom’s, Kohl’s, Forever 21 und Foot Locker. Im Juni dieses Jahres hat Ibotta eine Finanzierung über 20 Mio Dollar von Netscape-Gründer Jim Clark und anderen Investoren erhalten. Dennoch muss sich Groupon wohl nicht vor Ibotta fürchten. Dafür hat der Deal-Anbieter eine zu breite Nutzer-Basis. Seit einigen Monaten konzentriert sich das US-Unternehmen verstärkt auf lokalen Handel und Services. Im September hat Groupon die Do-it-yourself-Plattform „Deal Builder“ aktualisiert und die europaweite „Local Stars“-Kampagne gestartet, wie Location Insider berichtete. Übrigens gibt es mit mit Coupies in Deutschland schon seit bald zwei Jahren ein solches Cashback-System.
nytimes.com

-Anzeige-
Anzeigenbilder-Mobilbranche-062D/3D Indoor Maps for Apps – Besuchen Sie uns auf der INTERGEO 2014 in Berlin: Halle 2.1 – Stand: C2.050 (SAT NAV-Forum). An unserem Messestand präsentieren wir das Deep Map™ SDK, ein Software Development Kit zur Darstellung von dynamischen 2D/3D Indoor Karten für mobilen Endgeräte. Kostenloses Ticket bestellen: www.heidelberg-mobil.com

Weitere Meldungen von locationinsider.de – dem täglichen Newsletter zu Location-based Services: Kontakt.io hat eine eigene Beacon-Plattform entwickelt, Buchhandel.de aktualisiert, eBuch stellt genialokal.de vor. >>



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir informieren Sie montags bis freitags um 11 Uhr per E-Mail über Location-based Services und Local Commerce, z.B. über Beacon-Projekte im Handel.