Handel im Wandel: Durch die Woche mit André Pape von Küche & Co.

von Kay Ulrike Treiß am 05.April 2017 in Fragebögen

André Pape ist seit Januar 1999 Geschäftsführer von Küche & Co, einem 100-prozentigen Unternehmen der Otto Group in Hamburg. Mit bundesweit rund 100 Küchenstudios ist Küche & Co Deutschlands größtes Franchisesystem für den Einbauküchenfachhandel. Für Pape „besteht die Herausforderung darin, dass die potentiellen Kunden auch online auf die Küchenstudios aufmerksam werden“. In seiner Verantwortung als Geschäftsführer (neben Niels Jacobsen) verantwortet der Diplom-Betriebswirt den Aufbau des Unternehmens als einheitliche Marke, das besondere Marketing über sämtliche Kanäle und Touchpoints hinweg sowie die bundesweit flächendeckende stationäre Präsenz. Zur Multichannel-Strategie von Küche & Co zählen Beratung in den Küchenstudios und Shop-in-Shop-Systemen, Küchenkataloge, Internet-Auftritt mit Online-Beratung und eine eigene Service-Hotline. Im Händler-Fragebogen von Location Insider verrät Pape unter anderem, was er als Hanseat nicht über sich im „Handelsblatt“ lesen möchte.

Location Insider: Wie würden Sie die momentane Situation des stationären Handels in einem Satz beschreiben?

André Pape: Der stationäre Handel befindet sich im Wandel, die Herausforderung besteht darin, dass die potentiellen Kunden auch online auf die Küchenstudios aufmerksam werden, durch attraktive Angebote in die Studios kommen und dann dort weiterhin ihre Küchen kaufen.

Location Insider: Welcher Tag der vergangenen Woche war der Beste aus Händlerperspektive und warum?

André Pape: Samstag werden in den Küchenstudios die meisten Aufträge unterzeichnet.

Location Insider: Worüber haben Sie sich diese Woche besonders beim Einkaufen im Laden gefreut? Und worüber haben Sie sich geärgert?

André Pape: Ich habe online gekauft.

Location Insider: Mit wem wollen Sie nie an der Kasse stehen, wenn Sie Unterwäsche kaufen? Oder kaufen Sie diese deshalb nur online?

André Pape: Unterwäsche, gefunden auf Otto.de! Da bleibt der Umsatz im Konzern, schließlich ist Küche & Co ein 100-prozentiges Unternehmen der Otto Group.

Location Insider: Tante Emma oder Supermarkt?

André Pape: Ich setze allgemein auf das Retail Business.

Location Insider: Welche Schlagzeile wollen Sie auf keinen Fall über sich im „Handelsblatt“ lesen?

André Pape: Bitte keine Meldung in der Rubrik „Namen des Tages“. Als Hanseat spreche ich lieber über das Geschäft, als über mein Privatleben zu lesen.

Location Insider: Nehmen wir an, Sie hätten einen Wunsch frei: Wie sähe der stationäre Handel in fünf Jahren aus, wenn Sie es sich aussuchen könnten?

André Pape: Der stationäre Handel wird sich noch stärker mit dem Internet verzahnt haben. Und das Einkaufserlebnis für den Kunden wird dank Digitalisierung noch attraktiver, z.B. durch digitale POS-Angebote im Küchenstudio.

Lesen Sie auch die vorherigen Fragebögen unserer Serie “Durch die Woche mit…”.



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.