Handel im Wandel: Durch die Woche mit Benjamin Brüser.

von Christian Bach am 21.Oktober 2015 in Fragebögen
Benjamin Brueser (links) und Sebastian Diehl (rechts) von Emmas Enkel

Benjamin Brueser (links) und Sebastian Diehl (rechts) von Emmas Enkel

Multichannel als Ziel: In unserer neuen Rubrik „Durch die Woche mit…“ beantworten Handelsexperten wie IFH-Geschäftsführer Dr. Kai Hudetz einen Fragebogen von Location Insider. Diese Woche traut sich Emmas-Enkel-Mitgründer Benjamin Brüser. Er nutzt zum Beispiel Lieferungen in den Kofferraum – welche bei ihm auch problemlos funktionieren. Brüser mag zwar den stationären Handel, ist aber viel unterwegs und kann das Anstehen an der Kasse einfach nicht leiden. Er kann sich zudem nicht zwischen Tante Emma und Supermarkt entscheiden: „Die Kombination aus beidem ist perfekt, wenn dann noch der Onlineshop dabei ist… optimal.“ Entsprechend wünscht sich der Emmas-Enkel-Mitgründer in fünf Jahren einen „lokalen Multichannel-Handel mit Innovationen und der Profilierung der einzelnen Innenstädte.“

Location Insider: Wie würden Sie den Handel bzw. die momentane Situation des stationären Handels in einem Satz beschreiben?

Benjamin Brüser: Derzeit befinden sich die stationären Händler, die noch keinen Ansatz für eine Digitalisierung haben, in der Bredouille: auf der einen Seite wissen viele von ihnen, dass sie sich radikal verändern müssen, auf der anderen Seite fehlt ihnen das Konzept und vermutlich auch das technische Verständnis wie dies erfolgen kann.

Location Insider: Welcher Tag der vergangenen Woche war der Beste aus Händlerperspektive und warum?

Benjamin Brüser: Der Mittwoch war für uns ein sehr guter Tag, weil wir einen weiteren Mietvertrag für einen neuen Standort unterschreiben konnten. Somit werden wir neben den Standorten in Düsseldorf, Essen, Berlin nun auch Köln verstärken können.

Location Insider: Worüber haben Sie sich diese Woche besonders beim Einkaufen im Laden gefreut?

Benjamin Brüser: Diese Woche habe ich ausschließlich online gekauft, weil ich viel unterwegs war. Die Lieferung in meinen Kofferraum hat problemlos geklappt, sodass ich in 2 Minuten wieder fertig war.

Location Insider: Mit wem wollen Sie nie an der Kasse stehen, wenn Sie Unterwäsche kaufen? Oder kaufen Sie diese deshalb nur online?

Benjamin Brüser: Generell: mit anderen Kunden! Weil Schlange stehen an der Kasse keine Freude bereitet. Dennoch kaufe ich auch gerne stationär ein.

Location Insider: Tante Emma oder Supermarkt?

Benjamin Brüser: Die Kombination aus beidem ist perfekt, wenn dann noch der Onlineshop dabei ist… optimal.

Location Insider: Welche Schlagzeile wollen Sie auf keinen Fall über sich im „Handelsblatt“ lesen?

Benjamin Brüser: „Emmas Enkel-Gründer prophezeit das Ende des Multichannel-Handels.“

Location Insider: Nehmen wir an, Sie hätten einen Wunsch frei: Wie sähe der stationäre Handel in fünf Jahren aus, wenn sie es sich aussuchen könnten?

Benjamin Brüser: Dass es den klassischen stationären Handel nicht mehr gibt in dieser Form! Sondern als lokaler Multichannel-Handel mit Innovationen und Profilierung der einzelnen Innenstädte.



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.