Handel im Wandel: Durch die Woche mit Bonial-Deutschlandchef Stephan Musikant.

von Florian Treiß am 20.Januar 2016 in Fragebögen, Highlight

Bonial_Stephan-Musikant_LogoIn unserer Serie „Durch die Woche mit…“ beantworten Händler und Handelsexperten einen standardisierten Fragebogen von Location Insider. Diese Woche hat ihn Stephan Musikant ausgefüllt. Er ist seit November 2015 Deutschlandchef von Bonial und verantwortet somit die Shopping-Apps kaufDA und MeinProspekt. Bevor er zu Bonial kam, leitete Musikant als CEO den Marktplatz Yatego. Wenn er einen Wunsch frei hätte, so würde der stationäre Handel in 5 Jahren „Service und Flexibilität wie man sie aus US kennt, Emotionalität, Produktvielfalt und -qualität wie sie der deutsche Handel bietet, die Convenience und Logistik wie sie der Online-Handel offeriert, erlebbar in lebendigen Innenstädten“ umfassen.

Location Insider: Wie würden Sie den Handel/die momentane Situation des stationären Handels in einem Satz beschreiben?

Stephan Musikant: Die Angst vor der Digitalisierung weicht einer immer stärker spürbaren Aufbruchsstimmung und dem Verständnis, dass die eigenen Stärken auch in einer digitaleren Welt über den Erfolg entscheiden werden.

Location Insider: Welcher Tag der vergangenen Woche war der Beste aus Händlerperspektive und warum?

Stephan Musikant: Jeder Tag war ein guter, da jeden Tag mehr und mehr Kunden ihre Einkaufswünsche über Smartphone dem Handel transparenter machen und somit dem stationären Einzelhandel die Chance geben, individueller auf diese einzugehen.

Location Insider: Worüber haben Sie sich diese Woche besonders beim Einkaufen im Laden gefreut? Und worüber haben Sie sich geärgert?

Stephan Musikant: Gefreut über die Vielfalt der Angebote und wie der Handel diese für mich als Kunden emotional aufbereitet. Es macht mir einfach Spaß, durch die Geschäfte zu bummeln und mich inspirieren zu lassen. Geärgert habe ich mich darüber, dass ich mich immer noch nicht über alle Geschäfte so auf meinem Smartphone informieren kann, wie es mir spontan in den Sinn kommt.

Location Insider: Mit wem wollen Sie nie an der Kasse stehen, wenn Sie Unterwäsche kaufen? Oder kaufen Sie diese deshalb nur online?

Stephan Musikant: Da fällt mir spontan niemand ein, aber sicher werde ich jetzt beim nächsten Einkauf mal etwas stärker darauf achten.

Location Insider: Tante Emma oder Supermarkt?

Stephan Musikant: Beides, abhängig von zur Verfügung stehender Zeit oder gewünschten Produkten.

Location Insider: Welche Schlagzeile wollen Sie auf keinen Fall über sich im „Handelsblatt“ lesen?

Stephan Musikant: Bonial-Geschäftsführer Musikant im Interview: „Mobile funktioniert nicht.“

Location Insider: Nehmen wir an, Sie hätten einen Wunsch frei: Wie sähe der stationäre Handel in fünf Jahren aus, wenn sie es sich aussuchen könnten?

Stephan Musikant: Service und Flexibilität wie man sie aus US kennt, Emotionalität, Produktvielfalt und -qualität wie sie der deutsche Handel bietet, die Convenience und Logistik wie sie der Online-Handel offeriert, erlebbar in lebendigen Innenstädten. Dies in allen Kombinationen nutzbar, wie sie mir als Konsumenten gerade in den Sinn kommen, ja, wirklich eine tolle Vorstellung…

Lesen Sie auch die vorherigen Fragebögen unserer Serie “Durch die Woche mit…”:



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.