Handel im Wandel: Durch die Woche mit Hans-Hermann Deters von Sport 2000.

von Kay Ulrike Treiß am 09.August 2017 in Fragebögen

„Kompetenz in der Beratung, Freundlichkeit des Verkaufspersonals und Produktverfügbarkeit machen mich zu einem loyalen Kunden“, sagt Hans-Hermann Deters. Seit Oktober 2014 ist er Geschäftsführer der Sport 2000 Deutschland GmbH, einer der führenden Verbundgruppen im europäischen Sportmarkt. Allein in Deutschland erzielten die rund 1.000 zugehörigen Fachhändler, mit 1.300 Sportfachgeschäften, im letzten Jahr einen Jahresumsatz von rund 1,84 Milliarden Euro. Auch im E-Commerce-Bereich setzt das Unternehmen mit Sitz im hessischen Mainhausen einen Fokus. Pure Player wie kellersports.de, 11teamsports.de oder internetstores.de gehören zu den angeschlossenen Partnern. Sport 2000 ist Teil der ANWR GROUP – eine der größten deutschen Handelskooperationen. Hans-Hermann Deters hat bereits als Geschäftsführer der Heinz Kettler GmbH und Geschäftsführer Central Europe bei der Reebok Deutschland GmbH gearbeitet. Im Händler-Fragebogen von Location Insider verrät er, für welche Konzepte sich der stationäre Handel „dringend öffnen muss“.

Location Insider: Wie würden Sie die momentane Situation des stationären Handels in einem Satz beschreiben?

Hans-Hermann Deters: Der stationäre Handel ist von einer großen Verunsicherung geprägt. Das Tempo des Wandels und die Auswirkungen der Digitalisierung wurden unterschätzt, zu viele Unternehmen haben wichtige Zeit verstreichen lassen, sich „fit for future“ aufzustellen. Der stationäre Handel muss sich dringend für Konzepte öffnen, die sich an den vom Kunden gelernten Erfolgsprinzipien des Online-Shoppings ausrichten. Kundenzentralität und ultimative Usability müssen auf die stationären Formate übertragen werden. Das ist wesentlich mehr, als die Verknüpfung der stationären Geschäfte mit Multi-Channel-Services.

Location Insider: Welcher Tag der vergangenen Woche war der Beste aus Händlerperspektive und warum?

Hans-Hermann Deters: Das lässt sich pauschal nicht sagen – zumindest nicht, wenn wir unserer Händlerstruktur bei SPORT 2000 gerecht werden wollen. Im Schnitt der stationären Geschäfte erzielen wir bis zu 50 % des Wochenumsatzes am Samstag. Für unsere Online Pure Player ist der Sonntag ein ganz wichtiger Tag.

Location Insider: Worüber haben Sie sich diese Woche besonders beim Einkaufen im Laden gefreut?

Hans-Hermann Deters: Das ist einfach zu beantworten: Kompetenz in der Beratung, Freundlichkeit des Verkaufspersonals und Produktverfügbarkeit machen mich zu einem loyalen Kunden.

Location Insider: Und worüber haben Sie sich geärgert?

Hans-Hermann Deters: Dass ich in einem Elektronik-Fachmarkt eine Viertelstunde brauchte, einen Verkäufer zu finden, der mich dann wenig motiviert auf ein bestimmtes Regal verwies …

Location Insider: Mit wem wollen Sie nie an der Kasse stehen, wenn Sie Unterwäsche kaufen? Oder kaufen Sie diese deshalb nur online?

Hans-Hermann Deters: Es ist nicht das Produkt, das darüber entscheidet, ob ich online oder stationär kaufe. Das ergibt sich situativ. Wenn ich in der Stadt bin, schätze ich das Einkaufserlebnis und die sofortige stationäre Verfügbarkeit, online die Convenience.

Location Insider: Tante Emma oder Supermarkt?

Hans-Hermann Deters: Beides – Tante Emma ist dabei viel mehr als Nostalgie. Hier schätze ich das häufig profilierte Angebot, Persönlichkeit und Individualität, im Supermarkt die Vielfalt.

Location Insider: Welche Schlagzeile wollen Sie auf keinen Fall über sich im „Handelsblatt“ lesen?

Hans-Hermann Deters: „SPORT 2000 hat keine Konzepte für die digitale Transformation“

Location Insider: Nehmen Sie an, Sie hätten einen Wunsch frei: Wie sähe der stationäre Handel in fünf Jahren aus, wenn Sie es sich aussuchen könnten?

Hans-Hermann Deters: Der stationäre Handel hat sich in fünf Jahren neu erfunden. Er ist profiliert und klar positioniert. Er  begeistert die Kunden mit guter Beratung, dem relevanten Sortiment, hoher Emotionalität und den besten Services der stationären und digitalen Welt.

Lesen Sie auch die vorherigen Fragebögen unserer Serie “Durch die Woche mit…”.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.