Handel im Wandel: Durch die Woche mit Martin Wild von Media-Saturn.

von Christian Bach am 02.Dezember 2015 in Fragebögen, Highlight

Martin Wild - Chief Digital Officer (CDO) bei Media-SaturnIn unserer Serie „Durch die Woche mit…“ beantworten Händler und Handelsexperten einen standardisierten Fragebogen von Location Insider. Diese Woche hat ihn Martin Wild ausgefüllt. Er ist Chief Digital Officer (CDO) bei Media-Saturn. Die Elektronikkette gehört zu den Vorreitern in Sachen Digitalisierung. Seit Ende Oktober testet das Unternehmen aus Ingolstadt zum Beispiel Virtual Reality, digitale Kassenzettel und ein neues Store-Konzept. Entsprechend sieht Wild auch den Handel: „In einem Zeitraum von fünf Jahren erleben wir aktuell mehr Veränderungen als in den Jahrzehnten zuvor.“ Der Digital-Experte ärgert sich aber immer noch über fehlenden Internetzugang im stationären Handel. Nicht nur das würde er ändern. Wenn er einen Wunsch frei hätte, würde der Handel in fünf Jahren so aussehen, „dass jeder Kunde die Wahl hätte. Wer es eilig hat, findet schnell zum gewünschten Produkt. Wer Zeit hat, bekommt spannende Erlebnisse geliefert. Unterstützen würden dabei jede Menge digitale Helfer – und, viel wichtiger, auch weiterhin erstklassige Mitarbeiter.“

Location Insider: Wie würden Sie den Handel/die momentane Situation des stationären Handels in einem Satz beschreiben?

Martin Wild: In einem Zeitraum von fünf Jahren erleben wir aktuell mehr Veränderungen als in den Jahrzehnten zuvor.

Location Insider: Welcher Tag der vergangenen Woche war der Beste aus Händlerperspektive und warum?

Martin Wild: In der Woche rund um den Black Friday gibt es ja stets eine Menge guter Tage. Und die Vorweihnachtszeit hat auch gerade begonnen. Also alles in allem: Eine bewegte Woche für den Handel.

Location Insider: Worüber haben Sie sich diese Woche besonders beim Einkaufen im Laden gefreut?

Martin Wild: Dass ich digitale Adventskalender gesehen habe.

Location Insider: Und worüber haben Sie sich geärgert?

Martin Wild: Dass ich in Geschäfte gegangen bin und keinen Internetzugang hatte.

Location Insider: Mit wem wollen Sie nie an der Kasse stehen, wenn Sie Unterwäsche kaufen? Oder kaufen Sie diese deshalb nur online?

Martin Wild: Ich kaufe on- und offline und ob mir jemand dabei zusieht, ist mir herzlich egal.

Location Insider: Tante Emma oder Supermarkt?

Martin Wild: Supermarkt.

Location Insider: Welche Schlagzeile wollen Sie auf keinen Fall über sich im „Handelsblatt“ lesen?

Martin Wild: Wild sagt: Digital funktioniert nicht.

Location Insider: Nehmen wir an, Sie hätten einen Wunsch frei: Wie sähe der stationäre Handel in fünf Jahren aus, wenn sie es sich aussuchen könnten?

Martin Wild: So, dass jeder Kunde die Wahl hätte. Wer es eilig hat, findet schnell zum gewünschten Produkt. Wer Zeit hat, bekommt spannende Erlebnisse geliefert. Unterstützen würden dabei jede Menge digitale Helfer – und, viel wichtiger, auch weiterhin erstklassige Mitarbeiter.

Lesen Sie auch die vorherigen Fragebögen unserer Serie “Durch die Woche mit…”:



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.