Handel im Wandel: Durch die Woche mit Stephan Tromp vom Handelsverband Deutschland.

von Christian Bach am 18.November 2015 in Fragebögen, Highlight

HDE-Hauptgeschäftsführer Stephan TrompIn unserer neuen Serie „Durch die Woche mit…“ beantworten Händler und Handelsexperten einen standardisierten Fragebogen von Location Insider. Diese Woche hat ihn Stephan Tromp ausgefüllt. Er ist stellvertretender Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Deutschland (HDE). Seiner Meinung zufolge steht der stationäre Handel im aktuellen Strukturwandel vor großen Herausforderungen. Eine liegt in der Wlan-Störerhaftung. Diese soll laut Tromp schnell wegfallen. Dann kann er – wie erst kürzlich in den USA – auch problemlos und kostenfrei im Internet surfen, wenn er shoppen geht.

Location Insider: Wie würden Sie den Handel bzw. die momentane Situation des stationären Handels in einem Satz beschreiben?

Stephan Tromp: Der stationäre Handel steht im aktuellen Strukturwandel vor großen Herausforderungen – die Digitalisierung bietet große Chancen, die jetzt angepackt werden müssen.

Location Insider: Welcher Tag der vergangenen Woche war der Beste aus Händlerperspektive und warum?

Stephan Tromp: Das wird aller Wahrscheinlichkeit nach für die meisten Händler der Samstag gewesen sein. Traditionell kaufen dann am meisten Kunden ein. Online ist für viele Händler aber auch der Sonntag ein umsatzstarker Tag.

Location Insider: Worüber haben Sie sich diese Woche besonders beim Einkaufen im Laden gefreut?

Stephan Tromp: Über freies Wlan. Allerdings war das in den USA. Hätte ich gerne auch in Deutschland. Aber dafür muss erstmal die Wlan-Störerhaftung weg.

Location Insider: Mit wem wollen Sie nie an der Kasse stehen, wenn Sie Unterwäsche kaufen? Oder kaufen Sie diese deshalb nur online?

Stephan Tromp: Unterwäsche kaufe ich tatsächlich am liebsten online. Dort muss ich mir solche Gedanken gar nicht erst machen.

Location Insider: Tante Emma oder Supermarkt?

Stephan Tromp: Ich gehe in beiden gerne einkaufen. Beide haben ihre Vorzüge. Produkttiefe und -breite, Atmosphäre, Bedienung. Manchmal passt eben der Tante-Emma-Laden besser zur persönlichen Stimmung oder zur gesuchten Ware und manchmal der Supermarkt.

Location Insider: Welche Schlagzeile wollen Sie auf keinen Fall über sich im „Handelsblatt“ lesen?

Stephan Tromp: Mir ist wichtig, dass die Wlan-Störerhaftung schnell wegfällt. Deshalb möchte ich in Zukunft keine Schlagzeilen mehr wie folgt produzieren müssen: „Stephan Tromp: Wlan-Störerhaftung bremst weiterhin Innovationen im Handel aus.“

Location Insider: Nehmen wir an, Sie hätten einen Wunsch frei: Wie sähe der stationäre Handel in fünf Jahren aus, wenn sie es sich aussuchen könnten?

Stephan Tromp: Moderne Ladengestaltung mit kompetenter persönlicher Beratung und digitalen Technologien für erweiterte Services und die „Verlängerung der Regale“.

Lesen Sie auch die vorherigen Fragebögen unserer Serie „Durch die Woche mit…“:



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.