Handel im Wandel: Durch die Woche mit Thomas Höhn von Breuninger.

von Kay Ulrike Treiß am 15.Juni 2016 in Fragebögen

Thomas_Höhn„Der Kunde wünscht Flexibilität und erwartet dabei gleichbleibende Servicequalität – egal, ob er in einem Breuninger Haus einkauft oder über unseren E-Shop bestellt“, sagt Thomas Höhn, Geschäftsführer des 2013 in Düsseldorf eröffneten Breuninger-Hauses. Das bereits 1881 in Stuttgart gegründete Unternehmen war schon immer innovativ: Es führte 1959 als erster deutscher Händler eine Kundenkarte ein, zählt zu den Vorreitern bei Mobile Payment – und bietet neuerdings zusammen mit Liefery den „Breuninger Kurierservice“ an. Der Lieferdienst wurde im Dezember 2015 sowohl in Leipzig als auch in Düsseldorf als Pilotprojekt gestartet. Kunden der Breuninger-Häuser können ihre Einkäufe wunschgemäß noch am selben Tag oder nächsten Morgen gegen einen geringen Aufpreis nach Hause zustellen lassen. „Der Handel befindet sich aktuell in einem tiefgreifenden Wandel und wird durch die zunehmende Digitalisierung deutlich beeinflusst“, so Thomas Höhn, der seit über zehn Jahren im Unternehmen tätig ist und schon die Geschäftsführung bei Breuninger in Erfurt und Leipzig inne hatte. Er verrät: „Sonntagabends lasse ich mich online inspirieren und kaufe dann auch direkt. Bin ich in der Stadt und muss eine schnelle Besorgung tätigen, nutze ich die schnelle stationäre Verfügbarkeit.“

Location Insider: Wie würden Sie den Handel/die momentane Situation des stationären Handels in einem Satz beschreiben?

Thomas Höhn: Der Handel befindet sich aktuell in einem tiefgreifenden Wandel und wird durch die zunehmende Digitalisierung deutlich beeinflusst. Dieser Wandel wirkt sich auch auf das Einkaufverhalten der Kunden aus und wir Händler sind aufgefordert, entsprechend darauf zu reagieren: Der Kunde wünscht Flexibilität und erwartet dabei gleichbleibende Servicequalität – egal, ob er in einem Breuninger Haus einkauft oder über unseren E-Shop bestellt. Unsere Multikanal-Services wie Click & Collect oder der Breuninger Instore-Bestellservice ermöglichen uns heute schon, professionell auf diese neuen Bedürfnisse einzugehen.

Location Insider: Welcher Tag der vergangenen Woche war der Beste aus Händlerperspektive und warum?

Thomas Höhn: Der vergangene Samstag war der beste Verkaufstag in der letzten Woche. Das gute Wetter hat viele Besucher in die Innenstadt geführt und zum Shopping animiert.  Entsprechend hatten wir eine hohe Kundenfrequenz im Haus und konnten einen sehr guten Umsatz verzeichnen.

Location Insider: Worüber haben Sie sich diese Woche besonders beim Einkaufen im Laden gefreut?

Thomas Höhn: Ich freue mich immer sehr über kompetente Beratung und einen kundenfreundlichen Umgang. Gut geschultes Personal und einmaliger Service lassen einen Einkauf immer zum Erlebnis werden und man verlässt als Kunde zufrieden das Geschäft – und kommt gerne wieder.

Location Insider: Mit wem wollen Sie nie an der Kasse stehen, wenn Sie Unterwäsche kaufen? Oder kaufen Sie diese deshalb nur online?

Thomas Höhn: Ich kaufe gerne stationär, aber auch online – dabei entscheidet allerdings nicht das Produkt, sondern die aktuelle Situation. Sonntagabends lasse ich mich online inspirieren und kaufe dann auch direkt. Bin ich in der Stadt und muss eine schnelle Besorgung tätigen, nutze ich die schnelle stationäre Verfügbarkeit.

Location Insider: Tante Emma oder Supermarkt?

Thomas Höhn: Gerne beides in Kombination. In kleinen, spezialisierten Fachgeschäften findet man häufig seltene Schätze und besondere Delikatessen. Ein gut sortierter Supermarkt bietet dagegen eine große Vielfalt und ein Einkauf spart dort mitunter Zeit.

Location Insider: Nehmen wir an, Sie hätten einen Wunsch frei: Wie sähe der stationäre Handel in fünf Jahren aus, wenn sie es sich aussuchen könnten?

Thomas Höhn: Mein Wunsch ist es, das Online- und Stationärgeschäft homogen miteinander zu verzahnen, um den Kunden auf allen Kanälen gleichbleibende Qualität, Professionalität und einen einmaligen Service bieten zu können. Daran arbeitet Breuninger intensiv und hat sich zum Multikanal-Unternehmen entwickelt. Unser Anliegen ist es, Mode und Lifestyle für unsere Gäste auf besondere Weise erlebbar zu machen. Neben einer überzeugenden Sortimentsausrichtung steht dabei die Kundenbegeisterung für uns an erster Stelle. Unsere Gäste sollen sich wohl bei uns fühlen, sollen inspiriert werden und einmaligen Service erleben – online wie stationär.

Lesen Sie auch die vorherigen Fragebögen unserer Serie “Durch die Woche mit…”:



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.