HelloFresh kommt nach Kanada, Rossmann startet B2B-Online-Shop, Tchibos Online-Umsatz steigt.

von Markus Gärtner am 17.Juni 2016 in Kurzmeldungen

– L-BUSINESS –

HelloFresh startet in Kanada: Rocket Internets Versender von Essensboxen hat dabei zu Beginn die Provinz Ontario mit Toronto im Visier. In den USA macht das Unternehmen seit dem Start vor 1,5 Jahren bereits dreistellige Millionenumsätze. In 1,2 Jahren will man erneut einen Börsengang versuchen.
wiwo.de

Rossmann baut seinen Business to Business-Bereich aus und startet einen eigenen Online-Shop für Gewerbekunden. Diese finden unter Rossmann-Business.de rund 400 Eigenmarken-Artikel der Drogeriekette.
internetworld.de

Tchibo: Der Umsatz im Geschäftsjahr 2015 sinkt im Vergleich zum Vorjahr um 15 Millionen auf 3,362 Milliarden Euro. Schuld ist vor allem der stationäre Handel. Der Umsatz im Online-Handel hingegen stieg „im zweistelligen Prozentbereich“.
onlinehaendler-news.de

Digitale Dörfer heißt die Einkaufs-App, die das Frauenhofer-Institut Kaiserslautern und die Gemeinde Betzdorf testen. Einwohner können online bei lokalen Einzelhändlern bestellen und sich per Video beraten lassen, ehrenamtliche Helfer liefern die Waren aus.
swr.de

Instacart testet Pick-Up-Option. Der US-Lebensmittellieferant hatte bisher vor die Haustür geliefert. Von nun an können Kunden online bestellen und die Waren dann im stationären Laden abholen. Die enge Zusammenarbeit mit den Geschäften soll das Einkaufen über Instacart effektiver machen.
retaildive.com

Billa pusht seinen Lieferdienst mit Sparangebot: Club-Mitglieder der österreichischen Supermarktkette können alle ihre Online-Bestellungen zwei Monate lang für eine Gebühr von 9,99 Euro bringen lassen. Normalerweise kostet eine einzelne Lieferung 4,99 Euro.
etailment.de, shop.billa.at

Wiener Juweliere erhalten neuen Online-Auftritt. Nutzer können sich durch eine Suchfunktion nun den passenden Juwelier in ihrer Nähe anzeigen lassen. Zudem ist die neue Seite responsiv. Der neue Online-Auftritt soll den stationären Handel noch besser unterstützen.
etailment.at

TCPOS schließt sich mit Datema zusammen. Der IT-Anbieter und der Multichannel-Spezialist wollen künftig dem Einzelhandel gemeinsam Self-Scanning-Möglichkeiten zur Verfügung stellen. Auch Click & Collect-Lösungen werden angeboten.
unternehmen-heute.de

– L-NUMBER  –

12.231.203 Millionen Produkte können Online-Käufer bei Amazon finden. In der Summe nicht enthalten sind Bücher, Medien und Wein. Zählt man die Marktplatzhändler hinzu, sind es sogar stattliche 353.710.754 Millionen Artikel. Die umfangreichste Warenkategorie ist Smartphones und Accesoires.
ecommercebytes.com

– L-QUOTE –

„Der Online-Händler Zalando hat nur nahrhaften Boden gefunden, weil die großen Händler in Deutschland sich nicht früh genug digital auf die Socken gemacht haben.“

Marcel Braun, Chef des Schweizer Modekonzerns Holy Fashion Group, kritisiert das fehlende Innovationstempo bei den Modehändlern.
capital.de

– L-PEOPLE –

Kelly Gow wird Strategic Alliance Manager bei Mirakl für Europa, den Nahen Osten und Afrika. Sie soll vor allem das Wachstum auf dem europäischen Markt vorantreiben.
pr-com.de

– L-TRENDS –

Stationäre Läden profitieren stärker vom hauseigenen Onlineshop als umgekehrt. Das zeigt die EHI-Studie „Omnichannel-Commerce 2016“. Besonders beliebt sind demnach die Rückgabemöglichkeit von Online-Bestellungen im stationären Geschäft und Click & Collect.
haufe.de

Deutscher Handel nutzt die Chancen der Digitalisierung nicht. Dies zeigt eine akutelle Studie des Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW). Vor allem kleine und mittlere Unternehmen im Einzelhandel zögern noch immer bei der Einführung von Online-Angeboten und Mobile Payment.
presseportal.de

– L-QUOTE –

„Same-Day-Delivery ist beim Kauf von Lebensmitteln vor allem dann ein Thema, wenn Kunden die Zutaten eines Gerichts geliefert haben wollen, das sie am gleichen Tag zubereiten. Fraglich ist aber, ob sie für diesen Extra-Service bereit sind, mehr zu bezahlen.“

Kai Schmidt, E-Commerce-Chef von Alnatura, würde daher eher auf Crowd Delivery setzen – quasi der Nachbar als Lieferdienst.
internetworld.de

– L-DATES –

Events der nächsten 14 Tage: 20.6., Köln: Future Trade 2016
locationinsider.de – weitere Termine im Überblick

– L-FUN –

Scharfe Clips: Der Dollar Shave Club, Online-Händler für Rasurutensilien, ist bekannt für seine scharfen Videos. Im neuesten Werbeclip dürfen Nutzer fragen, wie der Laden denn eigentlich funktioniert – und ob man sich auch in den Knast liefern lassen kann.
adage.com

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten. Gerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.