HierBeiDir.com will lokale Marktplätze starten, Lidl plant Online-Shop in Belgien, Favendo expandiert in die USA.

von Christian Bach am 18.August 2015 in Kurzmeldungen

– LOCAL HEROES –

HierBeiDir.com ist einer der ersten Anbieter im Bereich lokale Shopping-Portale. Das Düsseldorfer Local-Commerce-Startup hat inzwischen seine Vertriebsstrategie geändert und setzt auch auf die Lizenzierung seiner Marktplatzsoftware. HierBeiDir.com will diesen Sommer die ersten lokalen Marktplätze online stellen.
weiterlesen auf locationinsider.de

– L-BUSINESS –

Lidl arbeitet an einem eigenen Online-Shop in Belgien, berichtet RetailDetail. In Deutschland betreibt der Discounter bereits einen eigenen Webshop, nun expandiert das Unternehmen in weitere europäische Länder. Als nächstes soll die Niederlande folgen, dort sucht Lidl einen „Senior Manager Online“.
retaildetail.euonlinehaendler-news.delebensmittelzeitung.net (Abo)

Favendo expandiert in die USA. Der Beacon-Anbieter eröffnet im Oktober mithilfe des German Accelerators ein Büro in New York. Favendo will v.a. den Markt für standortbasierte Dienste erforschen und selbst zu einem wichtigen US-Player werden. Setzt sich das Unternehmen aus Bamberg durch, wird der zunächst auf drei Monate begrenzte US-Aufenthalt um drei weitere Monate verlängert – u.a. mit Beacon-Pilotprojekten.
favendo.de, per E-Mail

Kohl’s weitet seinen Click & Collect-Service auf sämtliche US-Filialen aus. Der US-Einzelhändler will diesen Dienst nun auch in die eigene App integrieren. 30 Prozent des mobilen Traffics werden bereits durch die neue Wallet-Funktion generiert.
kohlscorporation.commobilecommercedaily.cominternetretailer.com

Uber weitet seinen Lieferdienst für Lebensmittel aus. Der umstrittene Fahrdienst bringt UberEats nun auch nach San Francisco, in 15 weiteren US-Städten steht der Marktstart bevor, berichtet das „Wall Street Journal“. Was in den USA unter dem Namen UberFresh als Test gestartet ist, ist seit Februar mit dem Start in Barcelona auch in Europa angekommen.
ubereats.comwsj.comtechcrunch.com

– Anzeige –
Banner Seminar Maik KlotzSo kaufen Ihre Kunden in Zukunft ein! In unserem mobilbranche.de-Seminar “Handel 2.0 – digitale Strategien für den Einzelhandel” am 5. November 2015 in Berlin erklärt Maik Klotz alle wesentlichen Themen einer digitalen Strategie – u.a. Multichannel-Vertrieb, Mobile Payment, Mobile Kundenbindung oder Click & Collect. Maik Klotz gibt Tipps zur Umsetzung und zeigt spannende Praxisbeispiele. Machen Sie sich fit für den Handel 2.0 >>

– L-NUMBER –

60 Prozent der Target-Kunden, die Click & Collect genutzt haben, sind eigenen Angaben zufolge Wiederholungstäter. Die US-Supermarktkette testet die Abholung von Online-Bestellungen seit Kurzem auch in San Francisco und nutzt dabei die Dienste des Liefer-Startups Curbside.
mobilecommercedaily.com

– L-QUOTE –

„Die Digitale Transformation fordert ihren Tribut. Wir müssen unsere Arbeit neu gestalten.“

Laut Siegfried Lautenbacher, Geschäftsführer des IT-Unternehmens Beck et al. Services, zählen IT-Service-Anbieter und Systemhäuser zu den ersten Opfern der digitalen Transformation.
channelpartner.de

– L-STUDIE –

Mobile Couponing: Coupies hat die Nutzer der eigenen Coupon-App zum Thema Mobile Loyalty befragt. Aus den Ergebnissen lassen sich einige Trends für die Nutzung mobiler Coupons ablesen. 62 Prozent der Nutzer der Coupies-App möchten mobile Coupons an der Kasse via Barcode einlösen, so eine Studie des Couponing-Anbieters im Auftrag von GS1 Germany.
weiterlesen auf locationinsider.de

– L-TRENDS –

Stationärer Computerhandel punktet beim Service kaum gegenüber dem Online-Handel, zeigt die Studie „Computer-Fachmärkte“ des Deutschen Instituts für Service-Qualität im Auftrag von n-tv. Demnach bieten die sieben untersuchten Fachmärkte insgesamt nur befriedigenden Service. Nur Compustore und K&M Computer überzeugten.
disq.deibusiness.de

Schweizer Einzelhandel verzeichnet im Juni einen Umsatzrückgang von 0,9 Prozent, hat das Schweizer Bundesamt für Statistik errechnet. Saisonbereinigt stiegen die Handelsumsätze im Juni 2015 gegenüber dem Vormonat aber um 1,4 Prozent.
bfs.admin.ch

Inspiration ist für 45 Prozent der aktiven Pinterest-User in den USA der Hauptgrund für die Nutzung der Bilder-Plattform im stationären Handel, so eine US-Studie. Mehr als zwei Drittel der Befragten haben Pinterest bereits in Geschäften genutzt, um Pins – also visuelle Lesezeichen – anzulegen.
emarketer.com

Standort-Ungenauigkeit ist ein größeres Problem als Betrug. „Der Betrug mit Location-Daten ist der einfache Teil“, sagt Ran Ben-Yair, Geschäftsführer des Location-Startups Ubimo. Doch unbeabsichtigte Abweichungen und Ungenauigkeiten sind auf den Mangel an Branchen-Standards bei der Erhebung und Nutzung der Daten zurückzuführen und damit tiefgreifender, so Ben-Yair.
adexchanger.com

– L-QUOTE –

„Die Offline-Händler müssen das Ambiente überdenken und einen guten Service bieten. Sonst besteht kein Grund mehr, im stationären Handel einzukaufen.“

Flaviano Bencivenga, Chef des Zürcher Modelabels Benci Brothers, beschreibt den Status Quo aus Kundensicht.
nzz.ch

– L-VIDEO –

Händler haben 2014 rund 608 Mrd Dollar verloren, weil Kunden den Laden ohne einen Kauf verlassen haben , obwohl sie etwas gesucht haben. Die Local Search Association und Aisle411 wollen Händlern im Webinar „How Indoor Location & Local Product Data Drives Sales & Engagement“ auf die Sprünge helfen und stellen darin standortbasierte Lösungen vor.
youtube.com (34-min-Video)

– L-KLICKTIPP –

Daten sind nicht gleich Daten, findet Piyush Shah, Produktchef beim Werbeanbieter InMobi. In einem Artikel bei MediaPost deckt er in Sachen standortbasierter Werbung weitere Mythen auf und empfiehlt Unternehmen, auf strenge Qualitätskontrollen bei der Daten-Erhebung zu achten.
mediapost.com

– L-FUN –

Shopping-Frust statt -Lust: Sie sehen in der Umkleidekabine in Klamotten super aus – komischerweise zu Hause nicht mehr. Das Hamburger Startup Yoints hat zwölf weitere Gründe gesammelt, die beim Einkaufen für Frust sorgen. Ein Highlight: „Du kaufst Klamotten und willst sie zu Hause anprobieren – wenn sie nicht passen, gibst du sie aber nie zurück.“
yoints.com

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.