Humanoide Roboter im Kiosk, Abholterminals für die letzte Meile, Online-Retouren als Kundenfang.

von Andre Schreiber am 01.März 2017 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Roboter im Kiosk sollen ausschließlich in einem Kiosk arbeiten, den das Unternehmen pi4_robotics auf der EuroShop in Düsseldorf präsentieren will. Der humanoide Roboter wird dabei auch die Waren aus dem Regal nehmen, also tatsächlich wie ein Verkäufer agieren. Einsatzmöglichkeiten sieht der Hersteller etwa bei der Auslieferung von Click&Collect Bestellungen. Außerdem können der Roboter auch Werkstücke anfertigen und damit Individualisierungen direkt vor den Augen des Kunden ermöglichen.
presseportal.de

Letzte Meile: Das Problem der letzten Meile haben alle Händler, die Produkte an den Kunden ausliefern. Das Unternehmen Kern präsentiert auf seiner Hausmesse neue Paket-Terminals, die sich vielfältig einsetzen lassen. Dank integrierter Kühlmöglichkeit eignen sich die Stationen auch für E-Food-Auslieferungen. Die in verschiedenen Variationen angebotenen Packstationen eignen sich beispielsweise als Abholterminals in größeren Wohneinheiten, im öffentlichen Raum oder auch im Laden.
kern.ch

Online-Retouren zur Kundengewinnung im Einkaufszentrum. Das Start-up Happy Returns konnte in den USA Verträge mit wichtigen Mallbetreibern abschließen. Die Mitarbeiter nehmen Retouren von Kunden entgegen und kümmern sich um die Abwicklung. Der Kunde erhält unmittelbar seine Erstattung und kann diese direkt vor Ort ausgeben.
chainstoreage.com

Warenhausketten haben im Zeitalter des Digital Commerce einen schweren Stand. Das gilt gerade auch in den USA, wo einstige Riesen straucheln und trudeln. Ein längerer Beitrag erklärt am Beispiel von J.C. Penney, was sich verändern muss, damit die Warenhäuser überleben.
forbes.com

Bildernetzwerke wie Instagram und Pinterest sind bei den Nutzern angesagt. Und auch in Marketingabteilungen werden die Entwicklungen mit Aufmerksamkeit bedacht. Aber wie lassen sich Möglichkeiten wie „Instagram Stories“ auch in Käufe im Laden umwandeln? Eine Fallstudie.
geomarketing.com

– Anzeige –

EHI Kartenkongress 2017 …mit Online- und Mobile Payment
Mit 675 Teilnehmern ist der EHI Kartenkongress seit vielen Jahren die führende Payment-D-A-CH-Veranstaltung. Im Programm: aktuelle EHI-Erhebungsdaten zum Payment, Erfahrungsberichte zu den Entwicklungen der Vorjahre, ein Ausblick auf neue innovative Themen u.v.m. Networking inklusive in den Kaffeepausen und auf der Abendveranstaltung.
www.kartenkongress.de

– MITGEZÄHLT –

4 Prozent der befragten Kunden in Österreich haben bisher einen Click&Collect Service genutzt. Ernüchternde Zahlen, die allen Skeptikern recht geben. Die von meinungsraum.at durchgeführte Umfrage zeigt beispielsweise auch, dass eines der Argumente für den Service, nämlich Anprobe und Ausprobieren im Laden, gar nicht als Vorteil wahrgenommen wird.
cash.at

– DA WAR NOCH WAS –

„Das Weihnachtsgeschäft hat uns nochmals in unserer Omni­channel-Ausrichtung bestätigt, denn wir sehen, dass unsere Kunden sich immer fließender zwischen den Kanälen bewegen. Das heißt für uns, Services auszuweiten, die unsere Kunden erwarten oder die ihnen einen Mehrwert bieten und dabei die persönlichen Ansprüche des einzelnen Kunden zu erfüllen.“

Michael Busch und Ingo Kretzschmar, Geschäftsführer bei Thalia berichten in einem großen Interview von Herausforderungen der Digitalisierung, Bongrößen und Personalisierungsstrategien in der Fläche. Nicht nur für den Buchhandel lehrreich.
boersenblatt.net

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2017.



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.