Ikea Deutschland will Beacons einsetzen, Zalando weitet Same Day Delivery aus, Nordstrom beteiligt sich an einem Schuh-Startup.

von Christian Bach am 08.Dezember 2015 in Kurzmeldungen

– L-BUSINESS –

Ikea Deutschland setzt Beacons ein. Die Ikea-App soll das Erlebnis in den Einrichtungshäusern verbessern, „auch durch den Einsatz von Technologien wie etwa iBeacons“, sagt Unternehmenssprecherin Sandra Christensen gegenüber Location Insider – ohne allerdings weitere Details zu nennen. Das Möbelhaus hat im vergangenen Geschäftsjahr in Deutschland einen Online-Umsatz von 190 Mio Euro erwirtschaftet, erklärt Christensen und fügt hinzu: „Das entspricht im Vergleich zum vorherigen Geschäftsjahr einem Plus von 30,6 Prozent.“
per E-Mail

Zalando weitet Same Day Delivery aus. Der Berliner Modehändler testet die taggleiche Lieferung nun auch im Ruhrgebiet, z.B. in Bochum, Düsseldorf, Duisburg und Essen. Die Test-Kunden werden per Zufall ausgewählt. Wenn das Pilotprojekt positiv verläuft, will Zalando den Service für alle Kunden verfügbar machen.
zalando.de

Nordstrom beteiligt sich an dem Schuh-Maßkonfektionierer Shoes of Prey. Kunden der US-Kaufhauskette können sich bereits seit Ende 2014 in sechs Filialen ihre Schuhe selbst designen und anschließend bestellen. Bei der Finanzierungsrunde hat Shoes of Prey insgesamt 15,5 Mio Dollar von verschiedenen Investoren eingesammelt.
techcrunch.comgeomarketing.comretailingtoday.com

Postmates will im 2. Quartal 2016 nach London expandieren. Vorher plant der Expresslieferdienst aber erst einmal den Marktstart in Kanada (Q1). In Deutschland würde das aktuelle Geschäftsmodell des Lieferdienstes allerdings eher nicht funktionieren, sagt CEO Bastian Lehmann. Das US-Unternehmen liefert weltweit rund 1 Mio Bestellungen pro Monat aus.
techcrunch.combusinessinsider.com

– Anzeige –
Smartfocus Uhr AdWie sich Echtzeit-Interaktionsmanagement 2016 auf den Handel auswirken wird: Mithilfe kontextualisierter Botschaften, die für den Kunden genau im richtigen Moment relevant sind und die ihn zudem über seinen bevorzugten Kanal erreichen, setzt Real-Time Interaction Management (RTIM) wirklich personalisierte Marketingimpulse. Warum RTIM im personalisierten Kundendialog einen Paradigmenwechsel auslösen wird, lesen Sie im Advertorial von SmartFocus. >>

– L-NUMBER –

Sage und schreibe 95 Prozent der deutschen Internetnutzer ist es beim Surfen auf lokalen Online-Marktplatz wichtig, Informationen zur Warenverfügbarkeit im stationären Geschäft zu erhalten. Zu diesem Ergebnis kommen IFH Köln und KPMG in ihrem „Consumer Barometer“. Auf Platz 2 folgt Click & Collect mit 86 Prozent.
ifhkoeln.de

– L-QUOTE –

„Wir sind die Besten in Sachen Standortdaten.“

Foursquare-CEO Dennis Crowley verbucht den Sieg beim Schwanzvergleich der Standortdienste für sich.
searchengineland.com

– L-TRENDS –

Online-Marktplätze im Fokus: Genau mit diesem Thema setzt sich etailment in dem neuen, kostenlosen Whitepaper auseinander. Darin stellen die Autoren Tools für Marktplatzhändler vor und beantworten die Frage, ob Marktplätze eine echte Chance für den lokalen Handel im Wettbewerb mit dem E-Commerce sind.
etailment.de

Weihnachten steht vor der Tür: Was Kunden beim Kauf von Geschenken beachten sollten, hat der Schnäppchen-Spezialist mydealz in elf Punkten zusammengefasst. Demnach sollten Kunden natürlich Preise vergleichen, online nach Bewertungen suchen und vor allem auf Lieferzeiten achten.
presseportal.de

Digitalisierung im Handel: etailment zeigt anhand von zwei Beispielen für den Mode- und Autohandel auf, was Kunden in Zukunft alles erwartet. Dazu gehört auch der Autokauf mit VR-Brille. Mithilfe der Hololens-Technologie erschaffen sich Kunden dabei virtuelle 3D-Umgebungen.
etailment.de

Trends 2016: Es ist wieder die Zeit für Prognosen und Ausblicke. Laut dem Frankfurter Daten-Spezialisten Feed Dynamix gehören sogenannte „Local Inventory Ads“ zu den Trends für das kommendende Jahr. Diese Werbung weist inhaltlich auf verfügbare Produkte bei einem lokalen Händler hin.
feed-dynamix.de

– Anzeige –
Location-Insider-Fruehbucher-2016Der frühe Vogel fängt den Wurm – auch bei uns! Sichern Sie sich schon jetzt die besten Anzeigenplätze für 2016 in den Newslettern von Location Insider und mobilbranche.de – und sparen Sie bis zu 33 Prozent bei einer Buchung bis 15. Dezember 2015. Alle Infos dazu in unserer PDF-Datei zur Frühbucheraktion 2016 oder direkt bei Florian Treiß. Mail: treiss@locationinsider.de, Tel: 0341/42053558

– L-QUOTE –

„Kunden lieben reicht nicht. Man muss sie begeistern.“

Marc Hoenke von Salesforce über die digitale Transformation im Handel.
buchmarkt.de

– L-FUN –

Live und direkt: Der Weihnachtsmann hat Heiligabend viel zu tun, daher nutzt er Skype, um möglichst viele Kinder zu erreichen. Eltern können sich online nun einen Skype-Termin für den 24. Dezember mit dem Weihnachtsmann sichern. Nur die Geschenke müssen die Eltern noch selbst besorgen.
weihnachtsmann.gratis

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.