Ikea lässt Kunden ihre Küche mit VR-Brille einrichten.

von Markus Gärtner am 06.April 2016 in News

IKEA-Kuechenplanung-VRVirtuelle Küchenzeile: Ikea schmeißt eine weitere knackige Zutat in sein Digitalisierungs-Menü und will moderne Kunden mit Virtual Reality locken. Das schwedische Möbelhaus bringt eine App heraus, mit der interessierte Kochfans mit der gerade erschienenen Videobrille HTC Vive eine Küche anschauen und einrichten können. Und das auch von weiter unten, denn die Kunden können die Küche auch aus Sicht eines Kindes betrachten. „Virtuelle Realität entwickelt sich schnell, und in fünf bis zehn Jahren wird es ein integrierter Bestandteil unseres Lebens sein“, prognostiziert Ikea-Manager Jesper Brodin etwas mutig. Entwickelt wurde die App von der französischen Firma Allegorithmic. 2014 experimentierte Ikea bereits mit Augmented Reality: Interessierte konnten Möbel virtuell in ihrer Wohnung platzieren, allerdings damals „nur“ per Smartphone-App und nicht per VR-Brille.
lebensmittelzeitung.net, gamereactor.de, computerbild.de

– Anzeige –
Webinar Data ManagementIn unserem Webinar am 26. April lernen Sie die wichtigsten Grundlagen zum Thema Data Management und Schnittstellen. Mit intelligenten Verknüpfungen von CRM-System, Webshop, E-Mail-Tool & Co können Sie Ihre Kundendaten gezielt einsetzen und die Möglichkeiten der Marketing Automation voll ausschöpfen. Jetzt anmelden!

 


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.