Individuelle Kleidung aus dem 3D-Drucker, Videochats mehr als ein Gimmick, Digitale Prospekte per WhatsApp.

von Andre Schreiber am 07.April 2017 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

3D-Druck: Inzwischen sehen einige Marken wie adidas die Zukunft des Handels in der Produktion individueller Kleidungsstücke direkt im Laden. Der Kunde wartet also darauf, dass er sein Wunschprodukt mit nach Hause nehmen kann. Der 3D-Druck spielt hier eine zentrale Rolle. Dieser Artikel beleuchtet das Phänomen.
qz.com

Videochats begegnen dem Kunden auf immer mehr Internetseiten. Wie kann das Instrument nutzbringend eingesetzt werden? Wo liegen die Vorteile für Händler und Kunden? Oder ist die Technologie nur ein weiteres Gimmick?
ottogroupunterwegs.com

Digitale Prospekte gibt es jetzt auch per WhatsApp. Ohne weiteren technischen Aufwand können die Händler, die das Angebot von Offerista nutzen, damit Kunden auch über den Messenger erreichen. Die klassische Handzettelwerbung scheint dagegen auch noch nicht tot zu sein. Frank Rehme setzt sich mit dem Phänomen in einem Artikel auseinander.
Offerista (WhatsApp), zukunftdeseinkaufens.de

Digitale Kundenerfahrung: Wie bietet man den Kunden auf digitalen Kanälen eine gelungene Einkaufserfahrung? Was gehört etwa zu einer besonders guten App, die Nutzer gern einsetzen, ohne dass sie vorschnell wieder de-installiert wird? Applause beschäftigt sich in einer Reihe von Videos mit diesem Thema.
applause.com

Discounter-Wandel: Nachdem Lidl ja nun seine Aktivitäten in Sachen Wandel und Digital Commerce ordentlich zurückfährt, überrascht nun Aldi Nord mit Plänen, einen Onlineverkauf starten zu wollen. Das berichtet Gründerszene unter Berufung auf die Lebensmittelzeitung.
gruenderszene.de

– MITGEZÄHLT –

51 Prozent der von A.T. Kearney Befragten nennen als erstes Amazon, wenn sie nach einem Lebensmittel-Lieferservice gefragt werden. Rewe folgt knapp mit 45 Prozent auf dem zweiten Platz. Noch vor dem eigentlichen Start scheint Amazon damit bereits bei E-Food gewonnen zu haben.
internetworld.de

– DA WAR NOCH WAS –

„Auch die Paketboxen, die Edeka in Kooperation mit der Bahn für Online-Kunden nun an Hauptbahnhöfen aufstellt, sind so eine „Bling-Bling“-Aktion von heute für Übermorgen. Für seine Online-Aktivtäten ist Edeka schließlich alles andere als berühmt.“

Olaf Kolbrück von etailment mischt sich in die Debatte rund um Omnichannel ein.
etailment.de

– HINGEHEN –

Events der nächsten Wochen: Vizions – Europe’s Platform Conference (20.04., Berlin) +++ 22. Mobilisten-Talk „Mobile Banking“ (24.04, Berlin) +++ EHI Kartenkongress 2017 (25.04-26.04, Bonn)
locationinsider.de – weitere Termine im Überblick

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2017.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.