KaDeWe macht 7 Mio Euro Miese, Apple verbindet App und Store, Rossmann verschickt Rasierklingen.

von Angela Kreß am 11.August 2016 in Kurzmeldungen

– L-BUSINESS –

KaDeWe-Gruppe macht in diesem Geschäftsjahr wohl rund sieben Mio Euro Verlust. Im Vorjahr waren es 8,5 Mio Euro gewesen. Verantwortlich sind die hohen Investitionen in die drei zur Gruppe gehörenden Kaufhäuser KaDeWe Berlin, Hamburger Alsterhaus und Oberpollinger in München.
sueddeutsche.de, handelsblatt.com

Apple verbindet App und stationären Laden. Die App-Nutzer können im Apple Store Produkte für mehr Infos scannen, kaufen und erhalten Vorschläge für weitere Artikel. Außerdem können sie Termine ausmachen und erhalten Bescheid, wenn ihre Bestellung da ist.
mobilecommercedaily.com

Rossmann startet Rasierklingen-Abo. Kunden können online Rasierklingen bei der Drogerie-Kette bestellen und ein Intervall für die jeweilige Lieferung festlegen. Der Versand soll kostenlos sein.
onlinehaendler-news.de

J.Crew nutzt Instagrams Stories für Sonderangebote: Über die Funktion hat der US-amerikanische Multi-Channel-Händler seinen Followern eine Sonnenbrille zum Schnäppchenpreis geboten. Das Unternehmen will so die Aktivität der Kunden in sozialen Medien belohnen.
mobilecommercedaily.com

Jet.com-Mitarbeiter sollen ihren Job behalten. Nach der Übernahme durch Walmart soll es keine Entlassungen geben. Auch bei dem Online-Möbelhändler Hayneedle.com sollen alle Jobs erhalten bleiben. Jet.com hatte Hayneedle.com dieses Jahr übernommen.
retaildive.com

– L-NUMBER –

14,2 Mrd Dollar hat Amazon im zweiten Quartal in Forschung investiert. Damit liegt der Online-Händler auf Platz Zwei einer Bloomberg-Liste. Nur Volkswagen gibt noch mehr Geld für Forschung aus.
amazon-watchblog.de

– L-QUOTE –

„Die Neuregelung besagt, dass Handelsunternehmen beim Einkauf von Markenwaren nicht ungerechtfertigt schlechtere Einkaufskonditionen erhalten dürfen als andere Handelsunternehmen.“

Reinhard Meyer, Wirtschaftsminister in Schleswig-Holstein, fordert ein Gesetz, in dem die Einkaufspreise für große und kleine Einzelhändler transparent sind.
sueddeutsche.de (gebührenpflichtig)

– L-TRENDS –

Same-Day-Delivery wird immer bedeutender. Bereits zehn Prozent der Händler bieten eine Lieferung am gleichen Tag an, schätzen Experten. Deutlich mehr würden innerhalb von 24 Stunden liefern. Knapp 40 Prozent der deutschen Online-Kunden hätten einen solchen Service bereits nachgefragt.
etailment.de, textilwirtschaft.de

Geo-Targeting könnte an Bedeutung gewinnen. Je mehr Werbung auf unterschiedliche Gruppen und Geräte angepasst werden muss, desto wichtiger wird es, Kunden in der Nähe anzusprechen. So könnte künftig durch die Erstellung von Profilen noch gezielter Werbung auf’s Smartphone gesendet werden.
geomarketing.com

– L-QUOTE –

„Es ist wie überall im Handel: Der Service, den man nicht erwartet, der überrascht, ist der, der zählt und über den Tag hinaus Wirkung hat.“

Stefan Schneider von Cardsconsult kennt die Vorteile des stationären Handels.
locationinsider.de

– L-FUN –

Millionärsträume: Reiche Menschen erfüllen sich verrückte Wünsche. Sie spielen in TV-Serien und Kinofilmen mit, fliegen ins All oder kaufen sich eine Insel. Spiegel Online zeigt Beispiele, u.a. von Amazon-Gründer Jeff Bezos.
spiegel.de

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.

 

 


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.