Käuferportal will europaweit expandieren.

von Christian Bach am 04.August 2015 in News

Käuferportal-GrafikExpansion im Blick: Robin Behlau und Mario Kohle haben 2008 als Studenten das Käuferportal gegründet. Seitdem ist ihr Projekt in Deutschland gewachsen. Bis 2016 will die Berliner Vermittlungsplattform in zehn Ländern aktiv sein. Bereits diesen Sommer startet Käuferportal in Großbritannien, Frankreich, Belgien, Österreich und der Schweiz. Kunden des Portals erhalten Angebote von geprüften Fachhändlern aus der Umgebung.

Käuferportal-Gründer Robin Behlau und Mario Kohle.

Käuferportal-Gründer Robin Behlau und Mario Kohle.

Käuferportal vermittelt eigenen Angaben zufolge jährlich Produkte im Wert von 1 Mrd Euro. Im April 2014 hat das Berliner Unternehmen ein Darlehen über 3,3 Mio Euro aus dem Fördertopf der Investitionsbank Berlin (IBB) erhalten. „Aktuell kommen jeden Tag 100.000 Leute auf unsere Website, um eine neue Küche oder Fenster zu finden – und das obwohl uns eigentlich keiner kennt“, sagt Kohle. Käuferportal beschäftigt aktuell 300 Mitarbeiter. „Einige hielten uns damals für verrückt, aber heute wird fast jeder zweite Treppenlift und jede zehnte Solaranlage über uns vermittelt“ erklärt Behlau und fügt hinzu: „Jetzt wollen wir den Markt auch international aufmischen.“ Das Käuferportal arbeitet eigenen Angaben zufolge profitabel. Trotzdem ist es wohl noch weit bis zur Vision von Mitgründer Behlau: „Wer heute etwas sucht, geht zuerst zu Google. Wer etwas kaufen will, geht zu Amazon. Und wer Angebote einholen möchte, geht in Zukunft zu Käuferportal.“
presseportal.de


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.