Karstadt.de ist erstmals profitabel.

von Fritz Ramisch am 25.April 2016 in News

Karstadt FilialeHandelsdino im Netz: Karstadt.de schreibt erstmals schwarze Zahlen. Das Umbau-Konzept des 2001 gegründeten Online-Shops trägt nach etlichen Verlustjahren endlich Früchte, sagt Karstadt-Manager Klaus Haensch gegenüber der „WAZ“. Das Onlinegeschäft wurde umgekrempelt, das Sortiment verkleinert. Die Warenhauskette setzt Online vor allem auf „eher lebenserfahrene Kunden“ über 45 Jahren und Rabatte. Der Shop bietet auch Click-and-Collect und Umtausch in den Filialen. 2,5 Mio Besucher haben die Karstadt-Onlineseiten eigenen Angaben zufolge monatlich. Genaue Zahlen zu Umsatz und Ergebnis nennt das Unternehmen aber lieber (noch) nicht. Der Onlineshop bietet vom Kochgeschirr bis zum Sex-Spielzeug fast alles, häufig zu Kampfpreisen. Der Karstadt-Webshop liegt laut Haensch über den internen Planungen und soll künftig mit schlanker Mannschaft vom Konzernsitz in Essen zu profitablem Wachstum geführt werden, auch die Verknüpfung zum stationären Laden und das Online-Sortiment soll erweitert werden.
derwesten.de

– Anzeige –
Anzeige-Whitepaper-ContentMarketing2/3 aller Newsletter-Empfänger sind Schläfer! 50 Prozent wurden durch Content Marketing wieder reaktiviert! Nutzen auch Sie dieses Potenzial und machen Sie aus Schläfern aktive Kunden. Erfahren Sie anhand einer aktuellen Studie wie Customized Content zum Erfolg führt. Jetzt Whitepaper downloaden!



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.