Karstadt stoppt Omnichannel-Strategie, Media-Saturn kommt nicht zur Ruhe, Target vereinfacht Click & Collect-Service.

von Christian Bach am 17.August 2015 in Kurzmeldungen

– L-BUSINESS –

Karstadt verabschiedet sich von der eigenen Omnichannel-Strategie. Die Warenhauskette kämpft ums Überleben, sieht den Online-Handel aber nicht als Rettungsanker, wie andere Händler. Nein, Karstadt schrumpft den E-Commerce zusammen.
weiterlesen auf locationinsider.de

Media-Saturn kommt einfach nicht zur Ruhe: „Media Markt“-Gründer Erich Kellerhals wollte die Übernahme des Dienstleisters RTS durch Media-Staurn mit juristischen Mitteln stoppen, berichtet die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“. Das Landgericht Ingolstadt stoppte seinen Antrag auf einstweilige Verfügung jedoch. Der Streit der Eigentümer könnte nun auf nächsthöherer Ebene vor dem Oberlandesgericht München in die nächste Runde gehen.
faz.netn-tv.de

Target kooperiert mit Curbside, um Click & Collect weiter auszubauen. Kunden des US-Einzelhändler erhalten ihre Online-Bestellungen in zehn Filialen in New York und New Jersey künftig sogar ans Auto gebracht. Target will außerdem in naher Zukunft Lebensmittel-Lieferungen testen.
retailingtoday.com

Nordstrom wächst online: Die US-Kaufhauskette steigerte die Online-Umsätze im 2. Quartal um 24,2 Prozent auf 742 Mio Dollar – im Vorjahreszeitraum waren es noch 597 Mio Dollar. Der Online-Anteil am Gesamtumsatz liegt bei 20,6 Prozent – im 2. Quartal 2014 waren es 18 Prozent.
nordstrom.com, internetretailer.com

Uber startet Retouren-Dienst Returns. Der US-Fahrdienst bietet New Yorkern bis Ende September einen neuen Service an, bei dem Uber-Nutzer Bestellungen von einem Fahrer abholen und entweder zu einer FedEx- oder Post-Filiale bringen lassen können – bis 19. August sogar kostenlos.
uber.com via refinery29.com

Lyft hat lokale Lieferungen getestet – und sich dagegen entschieden, wie Lyft-CTO Chris Lambert gegenüber Recode erzählt. Der Uber-Konkurrent habe zwischenzeitlich sogar Starbucks-Produkte ausgeliefert und Anfragen von einigen Händlern erhalten, wolle sich aber erst einmal auf seinen Fahrdienst konzentrieren.
recode.net

Groupon entlässt weitere Mitarbeiter. Das US-Unternehmen streicht bei seinem Online-Bekleidungs-Händler Ideeli 39 Stellen, nachdem bereits 20 Prozent der Mitarbeiter bei der Restaurant-Software Breadcrumb ihren Hut nehmen mussten. Groupon hatte Ideeli im Januar 2014 für 43 Mio Dollar übernommen.
recode.net

– Anzeige –
MIR-300x135Mobile in Retail Conference am 29./30.09.2015 in Berlin: 80 Speaker aus Mobilfunk, Handel, Finance, Mobile Couponing, Media & Advertising sowie BLE sprechen über NFC City Berlin, Ihre Zukunfts­strategien und die neusten Erkenntnisse der Branchen. Bis zum 18.08.2015 buchen und 100 € Frühbucherrabatt sichern! Alle Speaker und Vorträge finden Sie hier.

– L-NUMBER –

Die US-Einzelhandelsumsätze sind im Juli gegenüber dem Vormonat um 0,6 Prozent gestiegen, hat die DekaBank errechnet. Die aktuellen Zahlen deuten laut Deka eine gute wirtschaftliche Entwicklung zu Beginn des laufenden Quartals an.
wallstreet-online.de

– L-QUOTE –

„Same Day Delivery ist bereits heute kein Hexenwerk mehr.“

Laut Digitalexperte Mike Schnoor gehört die Zukunft der taggleichen Lieferung.
haufe.de

– L-TRENDS –

Crosschannel: iBusiness stellt sieben Erfolgs-Projekte vor und beschreibt, was Händler daraus lernen können. Dazu gehört z.B. die Offline-Beratung für den Online-Handel, Click&Collect in verschiedenen Ansätzen, Bücher-Abos im Buchhandel und Onlineportale für lokale Einzelhändler.
ibusiness.de (kostenlos nach Anmeldung)

Indoor-Navigation per Beacon-Technologie: Wie Nutzer sich mithilfe der Bluetooth-Funksender in Gebäuden leiten lassen können, beschreibt das IT-Fachportal ecin.de. Der Beitrag konzentriert sich vor allem auf die Punkte Technik, Konzeption, Anwendungen und Zukunft der Technologie.
ecin.de

Online-Lebensmittelhandel hat noch Verbesserungsbedarf. Das EHI Retail Institute hat das Sortiment von 250 Onlineshops untersucht und festgestellt, dass Vollsortimenter die absolute Ausnahme sind und bei bundesweiten Lieferungen in einigen Fällen sogar Frische-Probleme auftreten.
handelsblatt.com

Technologie im Einzelhandel sollte jeden Kunden-Typen ansprechen, empfiehlt Geoff Gower von der britischen Kreativ-Agentur ais London. Zu viele Beacon-basierte Push-Nachrichten können Kunden z.B. überfordern. Studien zufolge nutzen solche User danach oft gar keine Shopping-Apps mehr.
internetretailing.netlocationinsider.de (Hintergrund)

– L-QUOTE –

„Prime ist ein All-you-can-eat-Buffet – von dem Vielesser natürlich am meisten profitieren.“

Für Amazon-Chef Jeff Bezos ist die kostenpflichtige Mitgliedschaft Amazon Prime einer der größten Erfolgsgaranten für den Online-Marktplatz.
telegraph.co.uk (Bezos-Interview), nytimes.com

– L-VIDEO –

Da da da: Das Berliner Unternehmen Bonial.com Group startet gemeinsam mit 30 Handelspartnern die erste bundesweite TV-Kampagne für kaufDA. Mit dabei sind C&A, Media Markt, Netto Marken-Discount, OBI und Real. Die standortbasierte Prospekte-Plattform setzt dabei auf den Trio-Hit „Da da da“.
youtube.com (0:20 Min)

– L-FUN –

Lustig, aber innovativ: Stationäre Händler versuchen wieder mehr Kunden anzulocken und setzen dabei auf verschiedene Methoden. Das Heidelberger Startup Ameria hat eine „lebendige“ Schaufensterpuppe entwickelt, die auf den ersten Blick einfach nur belustigend wirkt. Auf den zweiten Blick ist der Händler aber zumindest aktiv geworden und seine Filiale bleibt im Kopf.
youtube.com via ameria.de

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.