Kiveda baut stationäre Angebote aus, Media-Saturn baut sich eigenes iTunes, Macy’s weitet Same Day Delivery aus.

von Christian Bach am 04.August 2015 in Kurzmeldungen

– LOCAL HEROES –

Kiveda baut stationäre Angebote weiter aus. Der Online-Küchenhändler will ein kanalübergreifendes Hybrid-Modell schaffen, kündigt Geschäftsführer Michael Börnicke im „Local Heroes“-Sommerinterview an. Kiveda setzt dafür auf Shop-in-Shops, stationäre Showrooms und die Videoberatung direkt aus dem Küchenstudio.
weiterlesen auf locationinsider.de

– L-BUSINESS –

Media-Saturn baut sich ein eigenes iTunes und belebt den Musik-Streamingdienst Juke als Unterhaltungs-Portal wieder. Die Elektronikkette will auf der Plattform noch in diesem Monat neben Musik auch Filme, Serien, E-Books, PC-Games und Software zum Download anbieten. „Wenn wir uns nicht kannibalisieren, macht es ein anderer“, sagt Media-Saturns Deutschlandchef Wolfgang Kirsch.
mobilbranche.de

Macy’s und das eigene Tochterunternehmen Bloomingdale’s weiten Same Day Delivery(SDD) aus: Die US-Warenhauskette bietet taggleiche Lieferungen ab sofort in neun weiteren US-Städten an, darunter sind Atlanta, Boston, Dallas und Las Vegas. Macy’s hatte SDD bereits im Herbst 2014 in acht Städten eingeführt.
macys.comretailingtoday.comlocationinsider.de (Hintergrund)

Edeka und Tengelmann dürfen nicht fusionieren, empfiehlt neben dem Kartellamt nun auch die Monopolkommission. Die endgültige Entscheidung über eine Fusion der beiden Handelskonzerne hängt nun von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel ab.
handelsblatt.com, derhandel.delebensmittelzeitung.net (Abo)

Yatego startet die lokale Digitalplattform „Yatego Local Regensburg“. Das Unternehmen aus Baden-Württemberg kooperiert dafür mit dem Mittelbayerischen Verlag. Yatego hat fast alle Geschäfte – immerhin 1.000 Stück – in der Regensburger Altstadt digitalisiert. Allerdings können über die Plattform nur Basisinformationen wie der Adresse abgerufen, Online-Käufe sind nicht möglich.
yategolocal.comonlinehaendler-news.delocationinsider.de (Hintergrund)

Hitradio.rt1 Nordschwaben will den lokalen Handel stärken. Der Radiosender lässt Händler im Rahmen der erneuten Kampagne „Lass den Klick in deiner Stadt“ kostenlos werben, verteilt passende Aufkleber und Briefmarken. Die Initiative soll sich ausdrücklich nicht gegen den Onlinehandel richten, da viele lokale Händler bereits im Internet vertreten sind.
rt1-nordschwaben.deaugsburger-allgemeine.deb4bschwaben.de

– Anzeige –
Banner Seminar Beacons im EinzelhandelSie sind Einzelhändler und haben Ideen, aber keine App? Sie besitzen eine App, aber keine iBeacon-Infrastruktur? Alexander Oelling vom Beacon-Anbieter Sensorberg zeigt im mobilbranche.de-Seminar „Beacons im Einzelhandel“ am 14. Oktober 2015 in Berlin, wie Sie die Beacon-Technologie gewinnbringend nutzen.
Jetzt Frühbucherpreis sichern!

– L-NUMBER –

Im Jahr 2019 sollen weltweit 54 Mio mobile Kassensysteme im Einsatz sein, prognostiziert 451 Research in einer Studie. Demnach soll sich die Zahl der genutzten mobilen POS-Systeme im Vergleich zu heute vervierfachen.
geomarketing.com451research.com

– L-QUOTE –

„Der Online-Handel bedeutet nicht das Ende des stationären Handels.“

GfK-Handelsexperte Dr. Gerold Doplbauer sieht auch beim E-Commerce eine natürliche Sättigung.
channelpartner.de

– L-TRENDS –

Onliner gehen offline: Immer mehr ehemalige Online-Pureplayer wagen den Schritt in den stationären Handel. „Internet World“ stellt einige deutsche Händler vor, die inzwischen auch eigene Geschäfte betreiben, wie z.B. Mymuesli, Cyberport und Notebooksbilliger.de.
internetworld.de

Digitalisierung des Handels: In den Bereichen Online-Handel und Omnichannel hinkt Deutschland hinterher. „Die Hindernisse liegen vor allem in den Köpfen der Geschäftsführer“, sagt Dirk Homberg, Handelsexperte bei dem Software-Unternehmen JDA. Seiner Meinung nach sind Online-Handel und stationärer Einzelhandel kein Gegensatz.
it-zoom.delocationinsider.de (Hintergrund)

Lebensmittelhandel im Wandel: Laut der Studie „The Endgame In European Grocery“ der Unternehmensberatung Oliver Wyman soll es 2025 nur noch halb so viele große Lebensmittelhändler geben wie heute. Online-Konkurrenten wie Amazon und diverse Startups werden demnach maßgeblichen Einfluss an der Entwicklung haben.
oliverwyman.com via supermarktblog.com

PriceWaiter will Interessenten zu Kunden machen. Die Plattform lässt User eigene Preise für bestimmte Produkte vorschlagen. Das Street Fight Mag hat vier weitere Preis-Portale aufgelistet, welche lokale Händler nutzen können, um neue Kunden zu gewinnen.
streetfightmag.com

Shopping-Apps eignen sich zur Kundenbindung, so eine Studie des Analyse-Unternehmens Wefi. US-Nutzer von Händler-Apps besuchen Filialen rund einmal mehr im Monat und bleiben länger als Kunden, die keine entsprechende Anwendung nutzen. In der Studie wurde das Verhalten von App-Usern der US-Händler Kohl’s, Macy’s, Target und Walmart analysiert.
venturebeat.com

– L-FUN –

Virtuelle Verpackung: Viele Hundeliebhaber tragen ihre Vierbeiner in einer Tasche spazieren. Der Taschenhersteller Coach lässt Kunden mit Hilfe einer eigens entwickelten App testen, ob ihr Haustier auch wirklich in das Handtäschen passt. Eigentlich soll sich die Kampagne gegen Tierquälerei richten, wobei Hunde ja auch eigentlich auch nicht in die Tasche gehören.
mobilemarketer.comitunes.apple.com

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.